museum-digitalbaden-württemberg

Close

Search museums

Close

Search collections

Landesmuseum Württemberg Kunstkammer der Herzöge von Württemberg Uhren und Wissenschaftliche Instrumente Kunst- und Kulturgeschichtliche Sammlungen Kunsthandwerk [KK rosa 30]

Vollkreisinstrument (Circumferentor) mit Sonnenuhr von Gualterus Arsenius, 1579

Vollkreisinstrument (Circumferentor) mit Sonnenuhr von Gualterus Arsenius, 1579  (Landesmuseum Württemberg, Stuttgart CC BY-SA)
Provenance/Rights: Landesmuseum Württemberg, Stuttgart / H. Zwietasch (CC BY-SA)

Description

Dieses Instrument kombiniert – was für die heutige Zeit ungewöhnlich scheint – eine Sonnen-uhr und einen Winkelmesser. Tatsächlich ist diese Multifunktionalität ein Charakteristikum der Instrumente des 16. Jahrhunderts. Die Skalen der für die Polhöhe zwischen Schottland und Gibraltar konzipierten Horizontalsonnenuhr finden sich am äußeren Rand und in der Mitte der drehbaren Kreisscheibe. Unter dem Kreissegment sind die Ausschnitte einer Windrose sichtbar, die zusammen mit dem verlorenen Kompass zum Einnorden des Instruments benötigt wurde. Dagegen gibt die Kreisskala auf der quadratischen Platte die Winkelgrade an. So konnten durch die Visierschlitze Geländepunkte angepeilt und die Horizontalwinkel gemessen werden.
[Irmgard Müsch]

Inscription

Nepotes Gemma Frisÿ Louanÿ fecerunt anno 1579

Material / Technique

Messing, graviert und punziert, Holz

Measurements ...

B. 27,8 cm, T. 27,8cm

Created ...
... who:
... when
... where

Relation to time ...

Part of ...

Literature ...

Tags

Created Created
1
[Relation to time] [Relation to time]
1
1601

[Last update: 2019/02/12]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.