museum-digitalbaden-württemberg

Close
Close
Landesmuseum Württemberg Kunstkammer der Herzöge von Württemberg Münzkabinett Kunst- und Kulturgeschichtliche Sammlungen [MK 16512]

Gnadenpfennig Landgraf Moritz von Hessen und seine Frau Juliane, frühes 17. Jh.

Gnadenpfennig Landgraf Moritz von Hessen und seine Frau Juliane, frühes 17. Jh. (Landesmuseum Württemberg, Stuttgart CC BY-SA)
Provenance/Rights: Landesmuseum Württemberg, Stuttgart (CC BY-SA)
"Gnadenpfennig Landgraf Moritz von Hessen und seine Frau Juliane, frühes 17. Jh.

Provenance/Rights: 
Landesmuseum Württemberg, Stuttgart (CC BY-SA)

"Gnadenpfennig Landgraf Moritz von Hessen und seine Frau Juliane, frühes 17. Jh.

Provenance/Rights: 
Landesmuseum Württemberg, Stuttgart (CC BY-SA)

Description

Gnadenpfennige wurden in Deutschland seit Mitte des 16. Jahrhunderts von weltlichen und geistlichen Würdenträgern vor allem an Untergebene ausgegeben. Sie waren aus Edelmetall und stellten allein durch den Materialwert ein wertvolles Geschenk dar.
Die ovale Medaille zeigt auf der Vorderseite Moritz von Hessen-Kassel im Profil nach rechts. Der Landgraf ist als Brustporträt in einem blau emaillierten Kürass dargestellt. Ein hoher Kragen rahmt seinen Kopf. Von der rechten zur linken Schulter sind zwei Schärpen drapiert. Auf der Rückseite ist Moritz‘ zweite Frau, Juliane von Nassau, frontal ebenfalls als Brustporträt dargestellt. Sie trägt ein Kleid mit hoch aufgestelltem spitzenbesetztem Kragen und zwei doppelreihige Perlenketten mit großen sternförmigen Anhängern. Ihre Frisur ist der Mode des frühen 17. Jahrhunderts entsprechend nach oben toupiert sowie mit Perlen und einem blumenförmigen Schmuckstück verziert.
Die Hauptansichtsseite ist eindeutig die des Herrschers, da nur an seinem Kostüm Emaillierungen vorgenommen wurden und das Porträt der Juliane deutlich flacher gestaltet ist, als das von Moritz. Die Medaille ist in einen Schmuckrahmen gefasst, der die Form eines Lorbeerkranzes hat.
[Delia Scheffer]

Inscription

Vorderseite: MAVRITIVS D G LANDGR HASS
Rückseite: IVLIANA L Z H – G G Z N C

Material/Technique

Gold, Reste von Emailierung

Measurements

H. 42 mm, B. 35 mm, G. 15,9 g

Created ...
... When
Was depicted (Actor) ...
... Who: Zur Personenseite: Countess Juliane of Nassau-Dillenburg (1587-1643)
Was depicted (Actor) ...
... Who: Zur Personenseite: Maurice, Landgrave of Hesse-Kassel (1572-1632)

Relation to time

Part of

Literature

Links / Documents

Keywords

Zeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf Karte

[Relation to time] [Relation to time]
1600 - 1699
Created Created
1600 - 1620
1599 1701
Landesmuseum Württemberg

Object from: Landesmuseum Württemberg

Das Landesmuseum Württemberg ist eines der größten kulturhistorischen Museen in Deutschland. Auf Beschluss von König Wilhelm I. wurde es am 17. ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.