museum-digitalbaden-württemberg

Close
Close
Hohenzollerisches Landesmuseum [84/79]

Bildnis Gräfin Sybilla von Hohenzollern-Hechingen, geb. Gräfin von Zimmern (1558-1599)

Bildnis Gräfin Sybilla von Hohenzollern-Hechingen, geb. Gräfin von Zimmern (1558-1599) (Hohenzollerisches Landesmuseum CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Hohenzollerisches Landesmuseum (CC BY-NC-SA)

Description

Die älteste von drei Töchtern von Graf Froben Christoph von Zimmern (1519-1566) und Kunigunde von Eberstein (1528-1575) wurde 1574 im Alter von 16 Jahren in Meßkirch mit Eitelfriedrich von Hohenzollern-Hechingen (1545-1605) verheiratet.
Der Vater von Gräfin Sybilla ist der Verfasser der berühmten Zimmerischen Chronik, die u.a. auch das Verhältnis der beiden benachbarten Adelsgeschlechter beschreibt.
"Die um 13 Jahre jüngere Sibylle teilte die Neigungen Eitelfriedrichs für Musik und fromme Stiftungen. Sie brachte 3000 fl Heiratsgut, Schmuck im Werte von 1000 fl und nach dem Aussterben der Grafen von Zimmern im Mannesstamm noch ein bedeutendes Erbe in die Ehe mit. Sibylle hat mindestens 8 Kindern das Leben geschenkt, die bis auf Maximiliane, Johanna und Johann Georg alle früh gestorben sind" (Bernhardt 1976, S. 36).

Material/Technique

Ölfarbe auf Leinwand

Measurements

H 71 cm, B 67 cm

Painted ...
... When [About]
... Where [Probably] More about the place

Relation to people

Literature

Links / Documents

Keywords

Zeitleiste Objekte zum Tag auf Karte

Hohenzollerisches Landesmuseum

Object from: Hohenzollerisches Landesmuseum

Das Hohenzollerische Landesmuseum hat seinen Sitz im "Alten Schloss" in der Altstadt von Hechingen. Die reichen Sammlungsbestände des Museums gehen ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.