museum-digitalbaden-württemberg

Close
Close
Städtisches Graphik-Kabinett Backnang Spätmittelalter/Renaissance – Marcantonio Raimondi und die Raffael-Grafik [89 R 209]

Melchior Meier: Apollo schindet Marsyas und das Urteil des Midas

Melchior Meier: Apollo schindet Marsyas und das Urteil des Midas (Städtisches Graphik-Kabinett Backnang CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Städtisches Graphik-Kabinett Backnang (CC BY-NC-SA)

Description

Die Lebensumstände des Schweizer Künstlers Melchior Meier sind weitgehend unbekannt; jedenfalls war er zwischen 1572 und 1582 in der Toskana tätig. Sein Stich kombiniert zwei Szenen aus Ovids Metamorphosen: die Schindung des Marsyas und das Urteil des Midas. In beiden Fällen geht es um einen musikalischen Wettstreit mit Apollo, der das Zentrum der Komposition bildet. Der geschundene Marsyas, für seine Hybris bestraft, sieht aus als wäre er einem zeitgenössischen Antatomieatlas entstiegen. Seine abgezogene Haut präsentiert Apollo dem König Midas, der sich in einen zweiten Wettstreit gegen Apollo und für den Hirtengott Pan entschieden hatte, weshalb ihm Eselsohren gewachsen sind.
Gewidmet ist das Blatt, wie aus der Inschrift hervorgeht, dem Großherzog der Toskana, Francesco de’ Medici (1541-1587).
Bez. auf dem Täfelchen "FRANC. MED./ MA ETRVR./ D. II. P.M.B./ 15 D.D. 81/ MM".

Material/Technique

Kupferstich

Measurements

22,9 × 31,3 cm (Platte); 23,3 x 31,5 cm (Blatt)

Printing plate produced ...
... When

Relation to people

Literature

Keywords

Zeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf Karte

Städtisches Graphik-Kabinett Backnang

Object from: Städtisches Graphik-Kabinett Backnang

Seit dem Jahr 2002 präsentiert die Stadt Backnang in einem eigenen Graphik-Kabinett im sog. Helferhaus die Ernst-Riecker-Stiftung, eine knapp 1600 ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.