museum-digitalbaden-württemberg

Close

Search museums

Close

Search collections

Landesmuseum Württemberg Antikensammlung Archäologische Sammlungen [2.830]

Hellenistische Statuette eines Symposiasten

Hellenistische Statuette eines Symposiasten (Landesmuseum Württemberg, Stuttgart CC BY-SA)
Provenance/Rights: Landesmuseum Württemberg, Stuttgart / H. Zwietasch (CC BY-SA)

Description

Der griechische Gott Dionysos spielte auch beim Symposion eine Rolle, dem im Liegen eingenommenen Gastmahl. Mit Ausnahme von Hetären war die Teilnahme Männern vorbehalten. Neben dem Essen und Trinken wurden Gespräche geführt, man philosophierte und politisierte. Zu Ehren des Gottes wurden Trankspenden dargeboten. Zum Abschluss fand häufig ein Komos statt, ein nächtlicher Umzug, der an den Thiasos – den Umzug des Dionysos und seines Gefolges, den Satyrn und Mänaden – erinnern sollte. Diese Statuette zeigt den Teilnehmer eines Symposions in liegender Haltung auf einer Kline, die mit einer Matratze belegt und von einem Tuch überhängt ist. Sein Gewand bedeckt nur den Unterkörper und den linken Arm, auf den sich der Mann aufstützt. Der Symposiast stammt aus der Sammlung Ernst von Sieglin.
[Nina Willburger]

Material/Technique

Ton

Measurements ...

H. 15,2 cm, B. 19 cm, T. 6,5 cm

Created ...
... When

Relation to people ...

Part of ...

Key words

Object from: Landesmuseum Württemberg

Das Landesmuseum Württemberg ist eines der größten kulturhistorischen Museen in Deutschland. Auf Beschluss von König Wilhelm I. wurde es am 17. ...

Contact the institution

[Last update: 2019/06/30]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.