museum-digitalbaden-württemberg

Close

Search museums

Close

Search collections

Sandelsches Museum Kirchberg an der Jagst Hans Emil Braun-Kirchberg - ein Künstlerleben ohne Fortune [2777]

Hans Emil Braun-Kirchberg: Bildnis Hildegard und Roland Braun

Hans Emil Braun-Kirchberg: Bildnis Hildegard und Roland Braun (Sandelsches Museum Kirchberg an der Jagst CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Sandelsches Museum Kirchberg an der Jagst (CC BY-NC-SA)

Description

Dargestellt sind Brauns Ehefrau, Hildegard Sell (1901-1972) und ihr gemeinsamer Sohn Roland Braun (1921-2001). Das Paar hatte 1920 in Frankfurt geheiratet und lebte seither in Kirchberg in einer Dachwohnung des Schlosses. Bereits 1927 trennten sich Braun und seine Frau und zogen beide nach Stuttgart. Dort wurde die Ehe 1930 geschieden. Hildegard Sell heiratete 1931 erneut und zog mit ihrem Sohn nach Trier.
In dem traurigen Ernst, den das lebensgroße Porträt von Mutter und Sohn verströmt, spiegelt sich die Beziehungskrise der Eheleute, die wohl durch die wirtschaftlich prekären Situation der jungen Familie forciert wurde.
Bez. o. li. "HEB/1925".

Material/Technique

Ölfarbe auf Leinwand

Measurements

H 164 cm, B 113 cm

Painted ...
... Who:
... When
... Where

Literature

Keywords

Object from: Sandelsches Museum Kirchberg an der Jagst

Den Grundstock des Sandelschen Museums bildet die der Stadt überlassene Sammlung des Gerichtsrats Theodor Sandel (1861-1927). 1927 erfolgte die ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.