museum-digitalbaden-württemberg

Close

Search museums

Close

Search collections

Landesmuseum Württemberg Kunstkammer der Herzöge von Württemberg Münzkabinett Kunst- und Kulturgeschichtliche Sammlungen [MK 22974]

Medaille auf die Befreiung der Stadt Stralsund, 1628

Medaille auf die Befreiung der Stadt Stralsund, 1628 (Landesmuseum Württemberg, Stuttgart CC BY-SA)
Provenance/Rights: Landesmuseum Württemberg, Stuttgart (CC BY-SA)

Description

Im Mai 1628 begannen kaiserliche Truppen mit einer Belagerung der Stadt Stralsund, die Unterstützung von dänischer und schwedischer Seite erhielt. Rund zehn Wochen später wurde ein Ende Blockade und ein Abzug der kaiserlichen Truppen beschlossen.
Auf den erfolgreichen Widerstand gab die Stadt eine Medaille aus, die auf der Vorderseite das sprechende Wappen von Stralsund zeigt: „Stal“ bedeutet „Pfeil“ oder „Spitze“ im Slawischen. Die Rückseite trägt eine 14-zeilige Inschrift, die an die dramatischen Ereignisse des Jahres 1628 erinnert.
[Matthias Ohm]

Inscription

VS: DEO OPTIM MAXIM IMPER ROMANO FOEDERI POSTERISQ – 1628
RS: MEMORIÆ VRBIS STRALSVNDÆ AO MDCXXVIII DIE XII MAI A MILITE CÆSARIA NO CINCTÆ ALIQVO TIES OPPUGNATÆ SED DEI GRATIA ET OPE IN CLYTOR REGVM SEPTENTRIONAL DIE XXIII IVLI OBSIDIONE LIBERATÆ SPQS

Material/Technique

Silber

Measurements

D. 55 mm, G. 56,29 g

Created ...
... When
... Where

Relation to time

Part of

Literature

Links / Documents

Keywords

[Relation to time] [Relation to time]
1600 - 1699
Created Created
1628
1599 1701

Object from: Landesmuseum Württemberg

Das Landesmuseum Württemberg ist eines der größten kulturhistorischen Museen in Deutschland. Auf Beschluss von König Wilhelm I. wurde es am 17. ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.