museum-digitalbaden-württemberg

Close

Search museums

Close

Search collections

Landesmuseum Württemberg Kunstkammer der Herzöge von Württemberg Kunsthandwerk Kunst- und Kulturgeschichtliche Sammlungen [KK grün 875]

Intaglio mit siegreicher Minerva, 3./4. Jh. n. Chr.

Intaglio mit siegreicher Minerva, 3./4. Jh. n. Chr. (Landesmuseum Württemberg, Stuttgart CC BY-SA)
Provenance/Rights: Landesmuseum Württemberg, Stuttgart (CC BY-SA)

Description

Der querovale Ringstein aus Karneol zeigt auf der konvexen Bildseite eine stehende Figur in der Mitte des Bildfeldes und eine gelagerte Figur am linken Rand. Die Stehende trägt ein langes Gewand, hält in der Linken einen länglichen Gegenstand (Speer) und wendet den Kopf nach links. Von der gelagerten Figur sind nur der bärtige Kopf mit Helm und Helmbusch und der Oberkörper zu erkennen. Die beiden parallelen und gebogenen Strichen rechts unten könnten jedoch seine Beine sein. Die sehr einfache und flüchtige Arbeit setzt nur wenige Striche ein. Die Darstellung ist so großteilig, dass hier vermutlich ein unfertiges bzw. aufgegebenes Stück vorliegen könnte. Die stehende Figur lässt sich als Minerva in einem langen Peplos und mit Speer deuten, den Gelagerten als ihr unterlegenen Gegner (Titan oder Gigant?), auf dessen Körper sie steht.
[Marc Kähler]

Material/Technique

Karneol

Measurements

H. 0,64 cm, B. 0,91 cm, T. 0,31 cm

Created ...
... When
... Where
Was depicted (Actor) ...
... Who:

Relation to time

Part of

Keywords

Created Created
200 - 399
[Relation to time] [Relation to time]
201 - 300
[Relation to time] [Relation to time]
301 - 400
199 402

Object from: Landesmuseum Württemberg

Das Landesmuseum Württemberg ist eines der größten kulturhistorischen Museen in Deutschland. Auf Beschluss von König Wilhelm I. wurde es am 17. ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.