museum-digitalbaden-württemberg

Schließen

Museen suchen

Schließen

Sammlungen suchen

Landesmuseum Württemberg Kunstkammer der Herzöge von Württemberg Kunsthandwerk Kunst- und Kulturgeschichtliche Sammlungen [KK grün 317_073]

Kameo auf der Moskowiterkassette mit römischem Kaiser, 16./17. Jh.

Kameo mit römischem Kaiser, 16./17. Jh. (Landesmuseum Württemberg, Stuttgart CC BY-SA)
Herkunft/Rechte: Landesmuseum Württemberg, Stuttgart (CC BY-SA)

Beschreibung

Der hochovale Schmuckstein eisenpigmentiertem Achat ist auf der sog. Moskowiterkassette gefasst und zeigt eine männliche Porträtbüste im Profil nach rechts. Der Dargestellte trägt einen Mantel, der auf der rechten Schulter gefibelt ist. Der Kopf ist eckig, es gibt ein deutliches Doppelkinn. Die Nase hat einen leichten Höcker, das Auge liegt unter einem hängenden Oberlid. Der Dargestellte hat kurze, strähnig Haare, die das Ohr freilassen und die Stirn halbrund einrahmen, er trägt einen breiten Kranz, der aus Blättern und Früchten besteht. Die gute Arbeit ist sicher ausgeführt, wirkt jedoch teilweise – vor allem bei dem Kranz – statisch. In dem Dargestellten wird man sicherlich einen römischen Kaiser sehen können, der jedoch aufgrund fehlender Übereinstimmungen mit bekannten Porträts nicht benannt werden kann.
[Marc Kähler]

Material/Technik

Achat, eisenpigmentiert

Maße ...

H. 4,20 cm, B. 3,23 cm, T. (mit Fassung) 1,10 cm

Hergestellt ...
... wann

Bezug zu Zeiten ...

Teil von ...

Schlagworte

Hergestellt Hergestellt
1
[Zeitbezug] [Zeitbezug]
1
[Zeitbezug] [Zeitbezug]
1
1701

[Stand der Information: 17.01.2018]

Hinweise zur Nutzung und zum Zitieren

Zitieren
Die Text-Informationen dieser Seite sind für die nicht-kommerzielle Nutzung bei Angabe der Quelle frei verfügbar (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Als Quellenangabe nennen Sie bitte neben der Internet-Adresse unbedingt auch den Namen des Museums und den Namen der Textautorin bzw. des Textautors, soweit diese ausdrücklich angegeben sind. Die Rechte für die Abbildungen des Objektes werden unterhalb der großen Ansichten (die über ein Anklicken der kleineren Ansichten erreichbar werden) angezeigt. Sofern dort nichts anderes angegeben ist, gilt für die Nutzung das gerade Gesagte. Auch bei der Verwendung der Bild-Informationen sind unbedingt der Name des Museums und der Name des Fotografen bzw. der Fotografin zu nennen.
Jede Form der kommerziellen Nutzung von Text- oder Bildinformationen bedarf der Rücksprache mit dem Museum.