museum-digitalbaden-württemberg

Close

Search museums

Close

Search collections

Landesmuseum Württemberg Kunstkammer der Herzöge von Württemberg Kunsthandwerk Kunst- und Kulturgeschichtliche Sammlungen [KK hellblau 39_013]

Kameo auf Ziergefäß mit stizender Figur und Vogel, Ende 16. Jh.

Kameo auf Ziergefäß mit stizender Figur und Vogel, Ende 16. Jh. (Landesmuseum Württemberg, Stuttgart CC BY-SA)
Provenance/Rights: Landesmuseum Württemberg, Stuttgart (CC BY-SA)

Description

Der querovale Schmuckstein aus Chalcedononyx ist auf einem Deckelpokal gefasst und zeigt eine sitzende Figur mit einem stehenden Vogel auf einer Grundlinie. Die unbekleidete Figur sitzt nach rechts, das rechte Bein ist ausgestreckt. Der Körper ist sehr massig, der Kopf recht klein, die Haare sind recht kurz oder zusammengenommen, in den Nacken fällt eine Art Schleier. In den vorgestreckten Händen hält die Figur einen rechteckigen Gegenstand. Rechts vor ihr steht ein großer Vogel. Der Körper ist oval, der Flügel ist sehr groß, der Kopf scheint erhoben. Das Gefieder ist durch unregelmäßige Rauten angegeben. Das Motiv ist unklar, möglicherweise füttert die sitzende Figur den stehenden Vogel. Bei dieser durchschnittlichen Arbeit ist die Figur nicht gut proportioniert. Solche kleinen, meisten derb geschnittenen Kameen finden sich sehr oft, so wie hier, als Zierrat auf Gefäßen oder Geräten.
[Marc Kähler]

Material / Technique

Chalcedononyx

Measurements ...

(mit Fassung): H. 0,79 cm, B. 0,91 cm, T. 0,38 cm

Created ...
... when
... where

Relation to time ...

Part of ...

Tags

[Relation to time] [Relation to time]
1500 - 1599
Created Created
1580 - 1600
1499 1602

[Last update: 2018/01/17]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.