museum-digitalbaden-württemberg

Close
Close
Stadtmuseum im Gelben Haus Esslingen Stadtgeschichte Esslingen Johannes Braungart (1803-1849) [STME 003572]

Johannes Braungart: Die Kaltwasser-Heilanstalt Kennenburg

Johannes Braungart: Die Kaltwasser-Heilanstalt Kennenburg (Stadtmuseum im Gelben Haus Esslingen CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Stadtmuseum im Gelben Haus Esslingen (CC BY-NC-SA)

Description

Ursprünglich am Esslinger Stadtrand oberhalb des Hainbachtals gelegen – der Name rührt von einer abgegangenen Niederburg –, wurde die Kennenburg 1840 als Kaltwasser-Heilanstalt für wohlhabende Bürger errichtet. Der Bau im Stil einer italienischen Renaissancevilla wurde von einer Aktiengesellschaft finanziert, die auf Initiative des Esslinger Oberamtsarztes Ernst Gottlieb Steudel (1783-1856) gegründet worden war. Dessen Sohn Hellmuth Steudel (1816-1886), der in Tübingen über die Wirkungsweise der Hydrotherapie promoviert hatte, leitete die wenig erfolgreiche Anstalt - die Therapie war umstritten - bis zu ihrem Verkauf im Jahre 1845. Das Gebäude wurde in eine Heilanstalt für Nerven- und Gemütskranke umgewandelt und später als Altersheim genutzt. 1976 wurde die Villa abgebrochen und durch einen Neubau ersetzt.
Baumgarts Aquarell dürfte kurz nach der Eröffnung der Anstalt entstanden sein.

Material/Technique

Aquarell

Measurements

H 23 cm; B 32,5 cm

Painted ...
... Who: Zur Personenseite: Johannes Braungart (1803-1849)
... When [About]
... Where More about the place

Literature

Keywords

Zeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf Karte

Stadtmuseum im Gelben Haus Esslingen

Object from: Stadtmuseum im Gelben Haus Esslingen

Das Stadtmuseum im Gelben Haus am Hafenmarkt zeigt die Geschichte der ehemaligen Reichsstadt Esslingen - in einem ihrer ältesten Wohngebäude. Der...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.