museum-digitalbaden-württemberg

Close

Search museums

Close

Search collections

Landesmuseum Württemberg Kunst- und Kulturgeschichtliche Sammlungen [1978-52]

Brosche

Brosche (Landesmuseum Württemberg, Stuttgart CC BY-SA)
Provenance/Rights: Landesmuseum Württemberg, Stuttgart / P. Frankenstein; H. Zwietasch (CC BY-SA)

Description

Das Schmuckstück ist 1901 für die Ausstellung "Ein Dokument deutscher Kunst" in Darmstadt angefertigt worden. Es handelt sich vermutlich um das einzige erhaltene Exemplar der von Hans Christiansen entworfenen Schmuckstücke mit Emailmalerei. Die Brosche setzt sich aus ornamental-symmetrischen Formen zusammen. Das annähernd herzförmige Mittelstück besteht aus einer Kastenfassung mit ziegelrot gerandeter Emailplatte und herzförmigem, blaugrünem Feld. In die obere Hälfte ist ein hellblauer, ovalförmiger Saphircabochon eingelassen. Das in einem Goldrand gefasste Mittelstück wird von in freier Symmetrie angelegten, profiliert gezogenen, in sich gedrehten Golddrähten umspielt. Darin befinden sich in unregelmäßiger Anordnung 44 verschieden große, in Silbergrappen gefasste Diamanten.
Die Brosche wird im Depot aufbewahrt.

Material / Technique

Gold, Email, Saphircabochon, Diamanten

Measurements ...

H 5,9 cm; B 6,6 cm

Created ...
... who:
... when
... where
Creation of reference ...
... who:

Literature ...

Tags

[Last update: 2017/10/20]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.