museum-digitalbaden-württemberg

Close

Search museums

Close

Search collections

Landesmuseum Württemberg Kunstkammer der Herzöge von Württemberg Kunsthandwerk Kunst- und Kulturgeschichtliche Sammlungen [KK grün 1060]

Kameo mit männlichem Porträt (Mohr?), 16./17. Jh.

Kameo mit männlichem Porträt (Mohr?), 16./17. Jh. (Landesmuseum Württemberg, Stuttgart CC BY-SA)
Provenance/Rights: Landesmuseum Württemberg, Stuttgart (CC BY-SA)

Description

Der hochovale Schmuckstein aus einem mittelgrau und elfenbeinweiß geschichteten Onyx zeigt ein männliches Porträt im Profil nach links. Der Büstenausschnitt ist unregelmäßig flach, der Dargestellte trägt ein Gewand. Der Hals ist recht kurz, der Kopf ist rundoval. Das kurze Kinn ist flach, die Lippen sind füllig. Die kurze Nase ist gerade und geht in die leicht gewölbte Stirn über. Das kleine Auge liegt tief im Schädel, das Ohr ist nur wenig differenziert. Der Dargestellte hat kurze, stark gelockte Haare, die in runden Buckellöckchen den Schädel bedecken. Bei dieser durchschnittlichen Arbeit wurde der Kopf recht ansprechend proportioniert, die Haare sind schlicht ausgearbeitet. Die allgemeine Physiognomie, vor allem die stark gelockten Haare könnten für die damals beliebte Darstellung eines Mohren sprechen.
[Marc Kähler]

Material / Technique

Onyx

Measurements ...

H. 1,33 cm, B. 1,00 cm, T. 0,39 cm

Created ...
... when
... where

Relation to time ...

Part of ...

Tags

Created Created
1500 - 1699
[Relation to time] [Relation to time]
1600 - 1699
[Relation to time] [Relation to time]
1500 - 1599
1499 1701

[Last update: 2018/01/17]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.