museum-digitalbaden-württemberg

Close

Search museums

Close

Search collections

Landesmuseum Württemberg Kunstkammer der Herzöge von Württemberg Kunsthandwerk Kunst- und Kulturgeschichtliche Sammlungen [KK grün 1061]

Kameo mit weiblichem Porträt (Jugendliche Fürstin?), um 1570-1600

Kameo mit weiblichem Porträt (Jugendliche Fürstin?), um 1570-1600 (Landesmuseum Württemberg, Stuttgart CC BY-SA)
Provenance/Rights: Landesmuseum Württemberg, Stuttgart (CC BY-SA)

Description

Der hochovale Schmuckstein aus einem schwarz und weiß geschichteten Onyx zeigt ein weibliches Porträt im Profil nach rechts. Die Dargestellte trägt ein mit einem floralen Muster reich verziertes Gewand mit einem sehr hohen Kragen und einen ovalen Ohrschmuck. Der Kopf ist oval, das Kinn ist rundlich, die Nase ist leicht geschwungen. Die Haare weisen in welligen Strähnen von der Stirn weg, auf dem Kopf sind sie lockig, am Hinterkopf sind sie in einer Art Knoten zusammengefasst, von dem einige Locken in den Nacken herabfallen. Das Gesicht und der vordere Teil der Haare liegen in der klar abgegrenzten schwarzen Schicht. Dieses Objekt und sein Gegenstück stammen aus der Sammlung Guth von Sulz und sind in dem zugehörigen Inventar beschrieben als „Eines fürnemen Jungen fürsten, sampt seiner Gemahlin Bülldtniße, die gesichter sein Braun und der grundt weiß“.
[Marc Kähler]

Material / Technique

Onyx

Measurements ...

H. 1,55 cm, B. 1,15 cm, T. 0,42 cm

Created ...
... when
... where [ Map ] [ GeoNames ]

Relation to time ...

Part of ...

Links / Documents ...

Tags

[Relation to time] [Relation to time]
1500 - 1599
Created Created
1570 - 1600
1499 1602

[Last update: 2018/01/17]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.