museum-digitalbaden-württemberg

Close
Close
Museum "Schöne Stiege" Riedlingen [2002/266L]

Altarkelch, sog. Jerin-Kelch

Kelch, sog. Jerin-Kelch (Museum CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Museum / Winfried Aßfalg, Riedlingen (CC BY-NC-SA)

Description

Auf dem Sechspassfuß Darstellungen der hll. Franziskus, Fidelis, Christophorus, der Madonna und einer Gregormesse sowie eine aufgeschraubte Wappenkartusche. Schaft mit Rollwerkdekor, der gotisierende Nodus mit Maßwerk, Fischblasen und Blütenmotiven. Der Korb zeigt in vier Feldern die Kirchenväter Ambrosius, Augustinus, Gregorius und Hieronymus.
Das Wappen auf dem Kelchfuß verweist auf den aus Riedlingen stammenden Breslauer Fürstbischof Andreas von Jerin, der den Kelch der Pfarrkirche St. Georg in seiner Heimatstadt Riedlingen gestiftet hat.
Marken: Beschauzeichen Ulm; nicht identifiziertes Hauszeichen.
[Leihgabe der Kath. Kirchengemeinde St. Georg in Riedlingen]

Material/Technique

Silber, vergoldet; getrieben, gegossen, ziseliert, punziert

Measurements

H 22 cm

Created ...
... When [About]
... Where More about the place

Literature

Keywords

Zeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf Karte

Museum "Schöne Stiege" Riedlingen

Object from: Museum "Schöne Stiege" Riedlingen

Das Museum verdankt seinen Namen dem eindrucksvollen Treppenaufgang des Gebäudes, in dem die Sammlungen des Riedlinger Altertumsvereins seit 2002 ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.