museum-digitalbaden-württemberg

Close
Close
Bezirksmuseum Buchen Bildarchiv Karl Weiß Gebäude-, Orts- und Straßenansichten aus der Umgebung von Buchen [DSC0755]

Walldürn, Am Plan, Blumenfabrik Heinrich Kast

Walldürn, Am Plan, Blumenfabrik Heinrich Kast, Außenaufnahme (Bezirksmuseum Buchen CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Bezirksmuseum Buchen (CC BY-NC-SA)

Description

Vor der Kunstblumenfabrik von Heinrich Kast (gegründet 1884) "Am Plan" in Walldürn. Die in Frachtkisten verpackte Ware wurde auf Fuhrwerke geladen und nach Seckach an die Bahn, ab 1887 an den Bahnhof Walldürn gebracht. Als Wallfahrtsgewerbe hatte sich die Kunstblumenindustrie seit 1820 aus kleinen Anfängen entwickelt. Der Absatz erfolgte zuerst über Hausierer; gestützt auf einen weiträumigen Versandhandel, entwickelte sich die Kunstblumenfabrikation nach 1871 zum wichtigsten Walldürner Gewerbezweig. Der geschäftliche Erfolg des Unternehmens von Heinrich Kast machte den Umzug in ein größeres Gebäude nötig. In der Bahnhofstraße ließ der Unternehmer kurz nach der Jahrhundertwende eine prachtvolle Villa mit angeschlossenen Fabrikationsräumen errichten. Der Umzug an den neuen Firmensitz erfolgte im Jahr 1905. Damit lässt sich das Aufnahmedatum auf die Zeit vor 1905 eingrenzen.

Material/Technique

Glasnegativ

Measurements

18 x 24 cm

Image taken ...
... Who: Zur Personenseite: Karl Weiß (1876-1956)
... When [About]
... Where More about the place

Part of

Literature

Keywords

Zeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf Karte

Bezirksmuseum Buchen

Object from: Bezirksmuseum Buchen

Die Sammlungen des Bezirksmuseums verteilen sich auf zwei Gebäude der ehemaligen kurmainzischen Amtskellerei, den Steinernen Bau von 1493 (Abb.) und ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.