museum-digitalbaden-württemberg

Close

Search museums

Close

Search collections

Landesmuseum Württemberg Kunstkammer der Herzöge von Württemberg Münzkabinett Kunst- und Kulturgeschichtliche Sammlungen [MK 17001]

Medaille der Stadt Frankfurt auf den Nürnberger Exekutionstag, 1650

Medaille der Stadt Frankfurt auf den Nürnberger Exekutionstag, 1650 (Landesmuseum Württemberg, Stuttgart CC BY-SA)
Provenance/Rights: Landesmuseum Württemberg, Stuttgart (CC BY-SA)

Description

Nach dem Friedensschluss von Münster und Osnabrück waren noch nicht alle Fragen zwischen den Parteien geklärt, die sich im Dreißigjährigen Krieg gegenüber standen. 1649 und 1650 wurde daher in Nürnberg ein Reichstag abgehalten, der den Krieg definitiv beendete. Die Nürnberger Beschlüsse wurden in ganz Deutschland auch mit einer großen Zahl von Medaillen gefeiert.
Auch die Reichsstadt Frankfurt gab eine silberne Prägung im Gewicht eines Vierteltalers aus. Sie zeigt auf der Vorderseite ein idyllisches Bild des Friedens: Die Sonne fällt auf ein Garbenbündel, zu dessen Seiten ein Schaf und ein Wolf stehen. Die Rückseiteninschrift nennt den Anlass für die Ausgabe dieser Medaille.
[Matthias Ohm]

Inscription

VS: -
RS: MVTVA FIRMATA FOEDERA PACIS ERVNT ANNO 1650

Material / Technique

Silber

Measurements ...

Diameter
31,5 mm
Weight
6,75 g
Created ...
... when
... where

Relation to places ...

Relation to time ...

Part of ...

Literature ...

Tags

Created
Frankfurt am Main
8.67972250.113611db_images_gestaltung/generalsvg/Event-1.svg0.061
[Relationship to location]
Nürnberg
11.07777849.452778db_images_gestaltung/generalsvg/Event-22.svg0.0622
Map
[Relation to time] [Relation to time]
1600 - 1699
Created Created
1650
1599 1701

[Last update: 2018/12/29]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.