museum-digitalbaden-württemberg

Close

Search museums

Close

Search collections

Landesmuseum Württemberg Kunstkammer der Herzöge von Württemberg Münzkabinett Kunst- und Kulturgeschichtliche Sammlungen [MK 15811]

Klippenförmige Medaille von Georg Nürnberger auf den Vollzug des Westfälischen Friedens, 1650

Klippenförmige Medaille von Georg Friedrich Nürnberger auf den Vollzug des Westfälischen Friedens, 1650 (Landesmuseum Württemberg, Stuttgart CC BY-SA)
Provenance/Rights: Landesmuseum Württemberg, Stuttgart (CC BY-SA)

Description

Der Nürnberger Friedensexekutionskongress 1649/50 klärte die Fragen, die im Westfälischen Frieden nicht geregelt worden waren.
Die Reichsstadt Nürnberg gab mehrere Medaillen auf die Friedensverhandlungen aus.
Dieses Exemplar zeigt auf der Vorderseite das kleine Stadtwappen, umgeben von einer Widmungsinschrift, in der Kaiser Ferdinand III. für den Vollzug des Friedens gedankt wird. Auf der Rückseite hält eine aus den Wolken kommende Hand einen Lorbeerkranz, dem sich zwei aus der Erdkugel wachsende Hände sehnsüchtig entgegen strecken. Die Inschrift lautet: MAGNAS FERTE DEO GRATES PRO PACE RELATA – Bringt Gott großen Dank für den wiedererlangten Frieden!
[Matthias Ohm]

Inscription

VS: IMP FERDINAN III P F AUGUSTO PACIS EXECUTIO DECRETA NORIBERGAE 1650 16 IUNI
RS: MAGNAS FERTE DEO GRATES PRO PACE RELATA (als Chronogramm ausgebildet: 1650)

Material / Technique

Silber

Measurements ...

Width
25,5 mm
Height
26 mm
Weight
4,19 g
Created ...
... who:
... when

Relation to time ...

Part of ...

Literature ...

Tags

[Relation to time] [Relation to time]
1600 - 1699
Created Created
1650
1599 1701

[Last update: 2018/09/26]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.