museum-digitalbaden-württemberg

Close
Close
Landesmuseum Württemberg Kunstkammer der Herzöge von Württemberg Münzkabinett Kunst- und Kulturgeschichtliche Sammlungen [MK 23152]

Silberabschlag der Medaille von Johann Linck auf die Grundsteinlegung der Konkordienkirche in der Festung Friedrichsburg, 1677

Silberabschlag der Medaille von Johann Linck auf die Grundsteinlegung der Konkordienkirche in der Festung Friedrichsburg, 1677 (Landesmuseum Württemberg, Stuttgart CC BY-SA)
Provenance/Rights: Landesmuseum Württemberg, Stuttgart (CC BY-SA)
"Silberabschlag der Medaille von Johann Linck auf die Grundsteinlegung der Konkordienkirche in der Festung Friedrichsburg, 1677

Provenance/Rights: 
Landesmuseum Württemberg, Stuttgart (CC BY-SA)

"Silberabschlag der Medaille von Johann Linck auf die Grundsteinlegung der Konkordienkirche in der Festung Friedrichsburg, 1677

Provenance/Rights: 
Landesmuseum Württemberg, Stuttgart (CC BY-SA)

Description

Der pfälzische Kurfürst Karl Ludwig ließ in der Mannheimer Festung Friedensburg eine Kirche errichten. Sie sollte allen Konfessionen dienen und erhielt daher den Namen Konkordienkirche oder „Zur heiligen Eintracht“.
In den Grundstein der Kirche wurden neben einer Bibel sowie Flaschen mit rotem und weißem Wein auch goldene und silberne Medaillen gelegt. Darunter war auch eine große Prägung aus Rheingold im Gewicht von 60 Dukaten, die nach der Zerstörung Mannheims im Pfälzischen Erbfolgekrieg über Düsseldorf nach Berlin gelangte, wo sie 1713 eingeschmolzen wurde. Erhalten blieb aber dieser silberne Abschlag.
Die Inschrift auf der Vorderseite, die Karl Ludwig selbst gedichtet haben soll, betont, dass die Kirche der Eintracht der Konfessionen diene solle. Auf der Rückseite ist das Material genannt, aus dem die goldene Medaille hergestellt wurde: EX AVR(o) RH(enano) PAL(atino) – aus pfälzischem Rheingold.
[Matthias Ohm]

Inscription

VS: D O M A DIVÆ HOC CONCORDIÆ MONVMENTVM SACR ÆDEM PERPETVÆ SECVRITATI DE SVO ET IN SVO PRO SVI DIMIDIO SE TOTO SVIS QVE VOVEN EXTRVX PRIM LAPID SVA MAN POSVIT CAROLVS LVDOVICVS PAL EL M DLXXXVII XXVIII MARTII V S L M
RS: EX AVR RH PAL IVSSV PRINCIPIS

Material/Technique

Silber

Measurements

Diameter
79 mm
Weight
136,54 g
Created ...
... Who: Zur Personenseite: Johann Linck
... When

Relation to time

Part of

Literature

Links / Documents

Keywords

Zeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf Karte

[Relation to time] [Relation to time]
1600 - 1699
Created Created
1677
1599 1701
Landesmuseum Württemberg

Object from: Landesmuseum Württemberg

Das Landesmuseum Württemberg ist eines der größten kulturhistorischen Museen in Deutschland. Auf Beschluss von König Wilhelm I. wurde es am 17....

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.