museum-digitalbaden-württemberg

Close

Search museums

Close

Search collections

Landesmuseum Württemberg Kunstkammer der Herzöge von Württemberg Münzkabinett Kunst- und Kulturgeschichtliche Sammlungen [MK 10746]

Medaille von Johann Christoph Müller auf Eberhard Ludwig von Württemberg, 1685 (oder später)

Medaille von Johann Christoph Müller auf Eberhard Ludwig von Württemberg, 1685 (oder später) (Landesmuseum Württemberg, Stuttgart CC BY-SA)
Provenance/Rights: Landesmuseum Württemberg, Stuttgart (CC BY-SA)

Description

Diese Medaille von Johann Christoph Müller stammt aus der Jugendzeit Eberhard Ludwigs, der bis 1693 unter der Vormundschaft seines Onkels, Herzog Friedrich Karls von Württemberg-Winnental, stand. Das Verhältnis zwischen dem Vormund und seinem Mündel thematisiert diese Medaille: Auf der Rückseite ist ein großes Segelschiff zu sehen, das ein kleines Ruderboot im Schlepp hinter sich herzieht. Die Umschrift erläutert dieses Bild: SPES MAGNA MINORI – eine große Hoffnung für den Kleineren. Das große Schiff steht für Friedrich Karl, der seinen Neffen, repräsentiert durch das kleine Boot, durch die raue See führt. Auf der Vorderseite ist Eberhard Ludwig im Brustbild nach rechts dargestellt.
[Matthias Ohm]

Inscription

VS: EBERH LVD DVX WIR
RS: SPES MAGNA MINORI

Material/Technique

Silber

Measurements

Diameter
24,5 mm
Weight
7,06 g

Relation to time

Part of

Literature

Links / Documents

Keywords

[Relation to time] [Relation to time]
1600 - 1699
Created Created
1685
1599 1701

Object from: Landesmuseum Württemberg

Das Landesmuseum Württemberg ist eines der größten kulturhistorischen Museen in Deutschland. Auf Beschluss von König Wilhelm I. wurde es am 17. ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.