museum-digitalbaden-württemberg

Close
Close
Landesmuseum Württemberg Populär- und Alltagskultur [VK 1987/321 a]

Figur "Frau aus Holz"

https://bildarchiv.landesmuseum-stuttgart.de/P/Bildarchiv/269618/269618.jpg ((c) Landesmuseum Württemberg CC BY-SA)
Provenance/Rights: (c) Landesmuseum Württemberg / Foto: Dirk Kittelberger (CC BY-SA)

Description

Bei der Figur handelt es sich um eine stehende Frau mit herabhängenden Armen und vorgestelltem linken Fuß auf einer Standplatte. Kopf, Hals, Korpus und Glieder der Figur sind aus wiederverwertetem Holz gefertigt. Auf dem Kopf befinden sich große, aufgeklebte Augen aus Hartfaser und Lederpupillen, eine Nase aus Kork, Ohren aus Leder und Haare aus gefärbtem Hanf. Die Kleidung, ein roter Rock mit schwarzem Trägeroberteil, eine weiße Bluse und ein Gürtel, ist auf dem Korpus aufgemalt. Die Figur hat lange Arme und große, angeklebte Hände mit blauen Fingernägeln. An den Beinen trägt sie aufgemalte weiß-blaue Strümpfe. Die Frau aus Holz wurde zwischen 1980 und 1987 vom einarmigen Künstler Hans Schmitt in Innig am Ammersee gefertigt und ist Teil einer Serie des Künstlers. Seine Werke sind der sogenannten Naiven Kunst zuzuordnen. Einige der Figuren wurden auf der Kunstbiennale in Venedig gezeigt.
[Janette Helm]

Material/Technique

Holz, gesägt, abgeschliffen, bemalt, Kork, Hanf, Nylon, Leder, Hartfaser, Nägel, Pressspan, Kleister

Measurements

Length
30 cm
Width
33 cm
Height
89 cm
Created ...
... Who: Zur Personenseite: Hans Schmitt
... When
... Where

Keywords

Zeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf Karte

Landesmuseum Württemberg

Object from: Landesmuseum Württemberg

Das Landesmuseum Württemberg ist eines der größten kulturhistorischen Museen in Deutschland. Auf Beschluss von König Wilhelm I. wurde es am 17....

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.