museum-digitalbaden-württemberg

Close

Search museums

Close

Search collections

Landesmuseum Württemberg Kunst- und Kulturgeschichtliche Sammlungen Uhren und Wissenschaftliche Instrumente [2002-156]

Stockuhr

https://bildarchiv.landesmuseum-stuttgart.de/P/Bildarchiv/165815/165815.jpg (Landesmuseum Württemberg CC BY-SA)
Provenance/Rights: Landesmuseum Württemberg / Hendrik Zwietasch (CC BY-SA)

Description

Die Globusuhr entstand im Jahr 1769 nach dem Entwurf des württembergischen Pfarrers und Konstrukteurs Philipp Matthäus Hahn (1739-1790). Demonstriert das vom Uhrwerk angetriebene große Kosmosmodell das geozentrische Weltbild, so lässt sich das heliozentrische Weltbild mittels eines Modells auf einer Seite des Uhrenkubus nachvollziehen. Die weiteren Seiten zeigen ein Zifferblatt für Stunden und Minuten, ein Kalenderzifferblatt und einen Jahreszähler. Der Jahreszähler basiert auf der Chronologie Albrecht Bengels (1687-1752). Der schwäbische, pietistische Theologe hatte mittels chronologischer Angaben in der Bibel das Alter der Welt errechnet und war hierbei auf 7777 Jahre gekommen.

Material/Technique

Holz, Messing, Eisen, Emailmalerei

Measurements

Length
30 cm
Width
30 cm
Height
67 cm
Created ...
... Who:
... When

Part of

Literature

Keywords

Created Created
1769
Created Created
1769
1768 1771

Object from: Landesmuseum Württemberg

Das Landesmuseum Württemberg ist eines der größten kulturhistorischen Museen in Deutschland. Auf Beschluss von König Wilhelm I. wurde es am 17. ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.