museum-digitalbaden-württemberg

Close

Search museums

Close

Search collections

Heimatmuseum Reutlingen [1989/0048]

Tracht. Betzingen. Brustblätz. Konfirmandenbrustblätz

Tracht. Betzingen. Brustblätz. Konfirmandenbrustblätz (Heimatmuseum Reutlingen CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Heimatmuseum Reutlingen / Gerlinde Trinkhaus (CC BY-NC-SA)

Description

Der Brustblätz ist ein Teil der Betzinger Frauentracht. Dieser Brustblätz wurde aus Filz, Baumwolle und Leinen handgenäht. Der untere abgerundete Teil aus weinrotem Filz ist am Rand gezackt. Der mittlere Bereich wurde mit einer Verzierung aufgestickt, die mit schwarzen und weißen Hexenstichen sowie in grün, gelb und blau das Monogramm und die Jahreszahl: „18 CAL 91“ beinhaltet. Das farbenprächtige Mittelstück ist innen in drei sich nach unten verjüngenden Quadranten mit diagonal gespannten bunten Fäden gestaltet, was für einen Konfirmandenblätz typisch ist. Weitere Verzierung besteht aus schmalen blumen-bestickten Samtbändern. An drei Seiten besteht das Mittelstück aus breiten bunten Bändern und mit roten Blumen besticktem schwarzen Samt. Die Ränder des Mittelstücks sind grün eingefasst. Das Material der Rückenseite ist naturfarbener Leinen. Das Mieder der Betzinger Tracht schließt nicht "bündig" ab, die verbleibende Partie wird vom sogenannten Brustblätz gefüllt. Dieser wird in das Mieder eingesteckt und Mittels der Schnürung durch das Breisnestel gehalten. Der Brustblätz ist das individuellste Stück einer Betzinger Tracht. Er variiert in Farben und Stoffen. Bunte Farben werden zum blauen Rock und zum Schnurrock getragen. Der Werktagsbrustblätz ist dunkel und schlicht. Konfirmandenbrustblätze wurden von den Konfirmandinnen selbst ausgenäht und außer zur Konfirmation auch zum Abendmahl getragen.

Material/Technique

Filz, Baumwolle, Leinen, handgenäht

Measurements

H 25 cm; B 17 cm

Created ...
... When
... Where
Was used ...
... Where

Literature

Created
Betzingen
9.17694473266648.499443054199db_images_gestaltung/generalsvg/Event-1.svg0.061
Was used
Reutlingen
9.216666221618748.483333587646db_images_gestaltung/generalsvg/Event-6.svg0.066
Map

Object from: Heimatmuseum Reutlingen

Das Heimatmuseum befindet sich im ältesten profanen Gebäude Reutlingens, dem ehemaligen Wirtschaftshof des Klosters Königsbronn von 1278. 1996 ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.