museum-digitalbaden-württemberg

Close
Close
Landesmuseum Württemberg Kunsthandwerk Kunst- und Kulturgeschichtliche Sammlungen [1975-26 a]

Grubenschmelzplatte von einem typologischen Kreuz

https://bildarchiv.landesmuseum-stuttgart.de/P/Bildarchiv/66108/66108.jpg (Landesmuseum Württemberg, Stuttgart CC BY-SA)
Provenance/Rights: Landesmuseum Württemberg, Stuttgart / P. Frankenstein/ H. Zwietasch (CC BY-SA)

Description

Die Emailplatte gehört zu einem beidseitig mit insgesamt 20 Bildfeldern geschmückten Kreuz, dessen außergewöhnliches Bildprogramm Szenen aus dem Alten Testament mit Episoden der Kreuzlegende kombiniert. In dem obersten hochrechteckigen Feld sieht man den Propheten Ezechiel, der ein ‚T‘ (griech. Tau) auf die Stirn der Gerechten zeichnet, um diese vor dem Untergang zu bewahren. Im nächsten Bildfeld ist Kaiser Heraklius vor den Toren Jerusalems zu sehen. Ohne sein königliches Gewand und barfüßig trägt er das heilige Kreuz in die Stadt zurück. In einem gesondert gerahmten Querrechteck ist der Erzengel Michael abgebildet wie er gegen die siebenköpfige Hydra kämpft.
Das Werk wird im Depot aufbewahrt.
Erworben aus Lotto-Mitteln.
[Diana Bevilacqua]

Material/Technique

Email auf Kupfer, vergoldet

Measurements

H. 240 mm, B. 75 mm

Created ...
... When [About]
... Where More about the place

Relation to time

Literature

Links / Documents

Keywords

Zeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf Karte

[Relation to time] [Relation to time]
500 - 1500
Created Created
1160
499 1502
Landesmuseum Württemberg

Object from: Landesmuseum Württemberg

Das Landesmuseum Württemberg ist eines der größten kulturhistorischen Museen in Deutschland. Auf Beschluss von König Wilhelm I. wurde es am 17. Juni...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.