museum-digitalbaden-württemberg

Close
Close
Museum am Markt Schiltach Impressionen aus dem Museum am Markt [o. Inv.]

Hydrant mit verschiedenen Anschlüssen

Hydranz mit verschiedenen Anschlüssen (Stadt Schiltach CC BY-NC-ND)
Provenance/Rights: Stadt Schiltach (CC BY-NC-ND)

Description

Bis 1899 ließ die Stadt Schiltach 29 Hydranten mit doppeltem Anschluss, einem Kupplungsanschluss für Württemberg und einem Schraubanschluss für Baden, aufstellen. Produziert wurden sie von der Mannheimer Firma Bopp & Reuther.
Der Grund für die unterschiedlichen Anschlüsse lag in der Grenzlage Schiltachs. Als im 19. Jahrhundert die Technik in der Brandbekämpfung Einzug hielt, vereinheitlichten nach und nach die einzelnen deutschen Länder ihre Technik, u.a. auch für die Anschlüsse der Schläuche an die Hydranten. Eine der frühesten Vorgaben ist für das Königreich Württemberg belegbar, das bereits 1860 mit den sogenannten Knaggen ein einheitliches Kupplungssystem vorschrieb. 1884 normierte Großherzog Friedrich I. von Baden für sein Land eine einheitliche Verschraubungskupplung, wodurch die Trennung im Südwesten perfekt war. Anschlüsse an Hydranten konnten nicht gemeinsam genutzt werden und Schläuche waren nicht miteinander zu verbinden.
Mit den doppelten Anschlüssen der Hydranten in Schiltach konnten aber nun auch die Feuerwehren aus Württemberg effektiv helfen. Erst 1936 wurde die deutschlandweite „Storz-Kupplung“ eingeführt, die die gegenseitige Unterstützung der Feuerwehren ermöglicht.

Material/Technique

Gusseisen

Measurements

80x40x10 cm (HxBxT)

Created ...
... When
... Where More about the place

Keywords

Zeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf Karte

Museum am Markt Schiltach

Object from: Museum am Markt Schiltach

Voller Geschichten! Das ist wörtlich gemeint im Museum am Markt. Die Geschichte Schiltachs und Lehengerichts wird mit ausgewählten Museumsexponaten...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.