museum-digitalbaden-württemberg

Close
Close
Bezirksmuseum Buchen Bildarchiv Karl Weiß Gebäude-, Orts- und Straßenansichten aus der Umgebung von Buchen [DSC0801]

Gasthaus Zum Engel in Hollerbach

Buchen OT Hollerbach, Gasthaus zum Engel (Bezirksmuseum Buchen CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Bezirksmuseum Buchen (CC BY-NC-SA)

Description

Gasthaus Zum Engel in Hollerbach, im 18. Jahrhundert als Fachwerkbau über einem Keller von 1554 errichtet; Straßenfassade im 19. Jahrhundert massiv erneuert. Unter dem Wirtshausschild ist Josef Schwab als Inhaber angegeben. Der Mühlenbauer aus Kirchzell und seine Frau Amalia, geb. Throm hatten das Gasthaus 1887 übernommen.
1908 erfolgten größere Umbaumaßnahmen. Dies könnte der Anlass gewesen sein, Karl Weiß mit einer Aufnahme des Gebäudes zu beauftragen. Möglicherweise lieferte Karl Weiß nach dieser Aufnahme gestaltete Postkarten an das Gasthaus.
Ab 1905 waren die Künstler der Hollerbacher Malerkolonie Stammgäste in dem Gasthaus. Wie die dort an die Wände gemalten Bilder in der Gaststube noch immer bezeugen, wurde die Zeche gelegentlich auf diese Weise in Naturalien bezahlt.

Material/Technique

Glasnegativ

Measurements

18 x 24 cm

Image taken ...
... Who: Zur Personenseite: Karl Weiß (1876-1956)
... When
... Where More about the place

Part of

Literature

Keywords

Zeitleiste Objekte zum Tag auf Karte

Bezirksmuseum Buchen

Object from: Bezirksmuseum Buchen

Die Sammlungen des Bezirksmuseums verteilen sich auf zwei Gebäude der ehemaligen kurmainzischen Amtskellerei, den Steinernen Bau von 1493 (Abb.) und...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.