museum-digitalbaden-württemberg

Close
Close
Landesmuseum Württemberg Münzkabinett Kunst- und Kulturgeschichtliche Sammlungen [MK 5797]

Schilling, Gemeinschaftsprägung der Grafen von Württemberg und des Markgrafen von Baden

Schilling, Gemeinschaftsprägung der Grafen von Württemberg und des Markgrafen von Baden (Landesmuseum Württemberg, Stuttgart CC BY-SA)
Provenance/Rights: Landesmuseum Württemberg, Stuttgart (CC BY-SA)

Description

Im Jahre 1475 schlossen sich die Grafen von Württemberg und der Markgraf von Baden im Leonberger Münzvertrag zusammen. Die gemeinsam geprägten Schillinge tragen deshalb Namen und Wappen aller Münzherren dieses Vertrags: der beiden Grafen des zu diesem Zeitpunkt geteilten Württemberg und des Markgrafen von Baden. Auf der Vorderseite sind Ulrich V. von Württemberg-Stuttgart und Eberhard im Bart von Württemberg-Urach genannt. Der quadrierte Schild trägt die Wappen von Württemberg und Mömpelgard. Die Rückseite nennt Christoph von Baden und zeigt die Wappen von Baden und Sponheim.
Stempelschneider Hans Wydenbein, geprägt in Tübingen.
Der Schilling wird im Depot aufbewahrt.
[Matthias Ohm]

Material/Technique

Silber

Measurements

D 21 mm; G 1,43 g

Created ...
... Who: Zur Personenseite: Hans Wydenbein
... When
... Where More about the place

Relation to people

Relation to time

Literature

Keywords

Zeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf Karte

Ongoing exhibitions

  • DescriptionHier sind atemberaubende Steinzeitkunst, kostbare Grabbeigaben, eindrucksvolle Statuen, die Krone der württembergischen Könige von Württemberg, erlesenes Kunsthandwerk und vieles Sehenswertes mehr aus den Ausstellungen und den Depots des Landesmuseums virtuell zusammen gefasst. Wir wünschen viel Vergnügen bei dieser digitalen Tour durch die Highlights und Glanzpunkte der Sammlungen.
    From
    Until
[Relation to time] [Relation to time]
500 - 1500
Created Created
1479 - 1480
499 1502
Landesmuseum Württemberg

Object from: Landesmuseum Württemberg

Das Landesmuseum Württemberg ist eines der größten kulturhistorischen Museen in Deutschland. Auf Beschluss von König Wilhelm I. wurde es am 17. Juni...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.