museum-digitalbaden-württemberg

Schließen

Museen suchen

Schließen

Sammlungen suchen

Landesmuseum Württemberg Münzkabinett Kunst- und Kulturgeschichtliche Sammlungen Kunstkammer der Herzöge von Württemberg [MK 25722]

Guldentaler von Valentin Maler auf die Kreisobristenwürde des Markgrafen Georg Friedrich von Brandenburg-Ansbach, 1589

https://bildarchiv.landesmuseum-stuttgart.de/P/Bildarchiv/187543/187543.jpg (Landesmuseum Württemberg, Stuttgart CC BY-SA)
Herkunft/Rechte: Landesmuseum Württemberg, Stuttgart (CC BY-SA)

Beschreibung

Markgraf Georg Friedrich von Brandenburg-Ansbach erinnerte mit dieser Prägung an sein Amt als Obrist des Fränkischen Reichskreises. Die Vorderseite zeigt ihn nach rechts reitend mit einem Kommandostab in der rechten Hand. Auf der Rückseite sind die Personifikationen von Gerechtigkeit, Eintracht und Frieden dargestellt, vor ihnen stehen die Wappenschilde Brandenburgs und Nürnbergs. Über den Figuren schweben zwei Putti mit Gesetzestafeln und Totenkopf sowie Fackel und Bibel. Ganz unten liegt die bezwungene Personifikation der Zwietracht. Auf diese Figur bezieht sich auch die Umschrift: CONCORDIA RES PARVAE CESCVNT DISCORDIA MAXIMAE DILABVNTVR – Durch Eintracht wachsen kleine Dinge, durch Zwietracht zerfallen die größten. Dieser Satz – ein Zitat aus der historischen Monographie „De bello Iugurthino“ von Sallust – sollte die Mitglieder des Fränkischen Reichskreises zur Einigkeit ermahnen.
[Matthias Ohm]

Beschriftung/Aufschrift

VS: GEORGIVS FRIDERICVS MARCHIO BRAND CIRCVLI FRANCON CAPITA, CVM PRIVILE CAE 1589
RS: CONCORDIA RES PARVAE CESCVNT DISCORDIA MAXIMAE DILABVNTVR, IVSTITIA CONCORDIA PAX, LEX EVANG, VM

Material/Technik

Silber

Maße

Durchmesser
44,5 mm
Gewicht
38,18 g
Hergestellt ...
... wer:
... wann
Wurde abgebildet (Akteur) ...
... wer:
Wurde abgebildet (Akteur) ...
... wer:
Wurde abgebildet (Akteur) ...
... wer:

Bezug zu Orten oder Plätzen

Bezug zu Zeiten

Teil von

Literatur

Links/Dokumente

Schlagworte

[Geographischer Bezug]
Nürnberg
11.07777786254949.452777862549db_images_gestaltung/generalsvg/Event-22.svg0.0622
[Geographischer Bezug]
Brandenburg
13.00805568695152.361946105957db_images_gestaltung/generalsvg/Event-22.svg0.0622
Karte
[Zeitbezug] [Zeitbezug]
1500 - 1599
Hergestellt Hergestellt
1589
1499 1601

Objekt aus: Landesmuseum Württemberg

Das Landesmuseum Württemberg ist eines der größten kulturhistorischen Museen in Deutschland. Auf Beschluss von König Wilhelm I. wurde es am 17. ...

Das Museum kontaktieren

[Stand der Information: ]

Hinweise zur Nutzung und zum Zitieren

Zitieren
Die Text-Informationen dieser Seite sind für die nicht-kommerzielle Nutzung bei Angabe der Quelle frei verfügbar (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Als Quellenangabe nennen Sie bitte neben der Internet-Adresse unbedingt auch den Namen des Museums und den Namen der Textautorin bzw. des Textautors, soweit diese ausdrücklich angegeben sind. Die Rechte für die Abbildungen des Objektes werden unterhalb der großen Ansichten (die über ein Anklicken der kleineren Ansichten erreichbar werden) angezeigt. Sofern dort nichts anderes angegeben ist, gilt für die Nutzung das gerade Gesagte. Auch bei der Verwendung der Bild-Informationen sind unbedingt der Name des Museums und der Name des Fotografen bzw. der Fotografin zu nennen.
Jede Form der kommerziellen Nutzung von Text- oder Bildinformationen bedarf der Rücksprache mit dem Museum.