museum-digitalbaden-württemberg

Close
Close
Landesmuseum Württemberg Münzkabinett Kunst- und Kulturgeschichtliche Sammlungen Kunstkammer der Herzöge von Württemberg [MK 25724]

„Michaelspfennig“ des Chorherrenstifts Beromünster

https://bildarchiv.landesmuseum-stuttgart.de/P/Bildarchiv/187545/187545.jpg (Landesmuseum Württemberg, Stuttgart CC BY-SA)
Provenance/Rights: Landesmuseum Württemberg, Stuttgart (CC BY-SA)
"https://bildarchiv.landesmuseum-stuttgart.de/P/Bildarchiv/187545/187545.jpg

Provenance/Rights: 
Landesmuseum Württemberg, Stuttgart (CC BY-SA)

"https://bildarchiv.landesmuseum-stuttgart.de/P/Bildarchiv/187546/187546.jpg

Provenance/Rights: 
Landesmuseum Württemberg, Stuttgart (CC BY-SA)

Description

Das Chorherrenstift Beromünster im Kanton Luzern wurde der Legende nach durch den Grafen Bero von Lenzburg im Jahr 720 gegründet: An der Stelle, an der sein Sohn auf der Jagd von einem Bären getötet worden war, stiftete er eine Kapelle, die dem Erzengel Michael geweiht war.
Der Erzengel, der auf der Vorderseite im Kampf mit dem Drachen dargestellt ist, hat der Prägung ihren Namen gegeben: „Michaelspfennig“. Auf der Rückseite findet sich das Wappen des Chorherrenstifts mit imposanter Helmzier. Die Inschrift BERO COM(es) DE LENZBVRG FVND(ator) ECCL(esiae) BER (onensis) nennt den Namen des Gründers von Beromünster.
[Matthias Ohm]

Inscription

VS: COLLEGIVM BERONENSE SVIS BENEVOLIS DD
RS: BERO COM DE LENZBVRG FVND ECCL BER

Material/Technique

Silber

Measurements

Diameter
36,8 mm
Weight
13,92 g
Mentioned ...
... Who: Zur Personenseite: Bero von Lenzburg
Was depicted (Actor) ...
... Who: Zur Personenseite: Michael the Archangel

Relation to places

Part of

Literature

Links / Documents

Keywords

Zeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf Karte

Landesmuseum Württemberg

Object from: Landesmuseum Württemberg

Das Landesmuseum Württemberg ist eines der größten kulturhistorischen Museen in Deutschland. Auf Beschluss von König Wilhelm I. wurde es am 17....

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.