museum-digitalbaden-württemberg

Schließen

Museen suchen

Schließen

Sammlungen suchen

Landesmuseum Württemberg Münzkabinett Kunst- und Kulturgeschichtliche Sammlungen [MK 20008]

Aureus des Nero mit Darstellung des Janustempels

Aureus des Nero mit Darstellung des Janustempels (Landesmuseum Württemberg, Stuttgart CC BY-SA)
Herkunft/Rechte: Landesmuseum Württemberg, Stuttgart / H. Zwietasch (CC BY-SA)

Beschreibung

Befand sich das Römische Reich im Kriegszustand, so waren die Tore des Janustempels am Forum Romanum geöffnet und die beiden Gesichter der Statue des Gottes Janus waren sichtbar. Herrschte im gesamten Imperium Romanum jedoch Friede, so wurden die Tore geschlossen.
Kaiser Nero (reg. 54-68) ließ, vermutlich im Jahr 66 n. Chr., die Tore des Janustempels schließen, nachdem er auf militärischem und diplomatischem Wege die Auseinandersetzungen mit den Parthern beenden konnte. Auf mehren Münzen feierte er diesen Friedensschluss. Dieser Aureus zeigt auf der Rückseite die geschlossenen Torflügel des Janustempels. Die Umschrift erläutert die Darstellung: PACE P(opuli) R(omani) TERRA MARIQ(ue) PARTA IANVM CLVSIT - Nachdem der Friede des römischen Volks zu Lande und zu Wasser hergestellt wurde, schloss er den Janustempel.
[Matthias Ohm]

Material/Technik

Gold

Maße ...

D 18 mm; G 7,04 g

Hergestellt ...
... wann
... wo

Bezug zu Orten oder Plätzen ...

Bezug zu Zeiten ...

Literatur ...

Links/Dokumente ...

Schlagworte

 /> </a><a href= /> </a><a href= /> </a><a href= /> </a><a href= /> </a><a href= /> </a><a href= /> </a><a href= /> </a><a href=

Hergestellt
Rom
12.541.8833db_images_gestaltung/generalsvg/Event-1.svg0.061
[Geographischer Bezug]
Janustempel (Rom)
12.485741.893db_images_gestaltung/generalsvg/Event-22.svg0.0622
Karte
[Zeitbezug] [Zeitbezug]
0000 - 0100
Hergestellt Hergestellt
0064 - 0065
-1 102

[Stand der Information: 20.10.2017]

Hinweise zur Nutzung und zum Zitieren

Zitieren
Die Text-Informationen dieser Seite sind für die nicht-kommerzielle Nutzung bei Angabe der Quelle frei verfügbar (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Als Quellenangabe nennen Sie bitte neben der Internet-Adresse unbedingt auch den Namen des Museums und den Namen der Textautorin bzw. des Textautors, soweit diese ausdrücklich angegeben sind. Die Rechte für die Abbildungen des Objektes werden unterhalb der großen Ansichten (die über ein Anklicken der kleineren Ansichten erreichbar werden) angezeigt. Sofern dort nichts anderes angegeben ist, gilt für die Nutzung das gerade Gesagte. Auch bei der Verwendung der Bild-Informationen sind unbedingt der Name des Museums und der Name des Fotografen bzw. der Fotografin zu nennen.
Jede Form der kommerziellen Nutzung von Text- oder Bildinformationen bedarf der Rücksprache mit dem Museum.