museum-digitalbaden-württemberg

Close

Search museums

Close

Search collections

Stadtmuseum im Spital Crailsheim [88/977]

Bildnis des Metzgermeisters Georg Leonhard Geier

Bildnis des Metzgermeisters Georg Leonhard Geier (Stadtmuseum im Spital Crailsheim CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Stadtmuseum im Spital Crailsheim (CC BY-NC-SA)

Description

Das Pastellgemälde zeigt den Crailsheimer Metzgermeister Georg Leonhard Geier (1791-1865) um das Jahr 1840. Am Revers trägt er die Württembergische Kriegsdenkmünze. Die Münze war 1840 von König Wilhelm I. als Auszeichnung für diejenigen gestiftet worden, die an mindestens einem Feldzug Württembergs zwischen 1793 und 1815 teilgenommen hatten. Geier war 1812 beim Russlandfeldzug Napoleons und nach dem Wechsel König Friedrichs I. zu den Alliierten bei den Feldzügen gegen Frankreich 1814/15 dabei gewesen. Der Maler des Porträts, Friedrich Klein (1791-1868) aus Künzelsau, war Lebküchner und scheint sich ab den 1830er Jahren auf das Porträtieren als Hauptbeschäftigung verlegt zu haben. Auftraggeber war das zu einigem Wohlstand gekommene, selbstbewusste Bürgertum der Landstädte. Nach der gescheiterten bürgerlichen Revolution 1848/49 ging diese Periode zu Ende. Friedrich Klein erhielt wohl kaum noch Aufträge und bekam Ende der 1850er Jahre Armenunterstützung.

Material / Technique

Papier, Pastellkreide

Measurements ...

H 36 cm, B 29 cm

Painted ...
... who:
... when
... where

Links / Documents ...

[Last update: 2016/06/20]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.