museum-digitalbaden-württemberg

Close

Search museums

Close

Search collections

Landesmuseum Württemberg Münzkabinett Kunst- und Kulturgeschichtliche Sammlungen Kunstkammer der Herzöge von Württemberg [MK 17023]

Portugaleser von Sebastian Dadler auf die Segnungen des Friedens

Portugaleser von Sebastian Dadler auf die Segnungen des Friedens (Landesmuseum Württemberg, Stuttgart CC BY-SA)
Provenance/Rights: Landesmuseum Württemberg, Stuttgart / H. Zwietasch (CC BY-SA)

Description

1653, fünf Jahre nach dem Ende des verheerenden Dreißigjährigen Krieges 1648, gab die Stadt Hamburg einen Portugaleser heraus, eine in Norddeutschland verbreitete Nachahmung der portugiesischen Goldmünze Portuguez. Mit dieser Münze feierte Hamburg den Frieden, der - wie die Inschrift auf der Rückseite verkündet - das Meer, die Erde, die Städte und die Felder glückselig macht. Dieser Text wird durch die Darstellung erläutert: Über der Elbe und der Ansicht Hamburgs im Hintergrund schwebt die Friedensgöttin Pax. In ihrer Rechten hält sie Palm- und Ölzweig sowie ein Füllhorn, aus dem sie Schiffe in die Elbe gleiten lässt. Mit der linken Hand streut sie aus einem zweiten Füllhorn Ähren und Blumen auf eine Landschaft mit Wald und Kornfeld. Auch die Vorderseite zeigt eine Ansicht Hamburgs und der Elbe im Vordergrund.
[Matthias Ohm]

Material / Technique

Silber

Measurements ...

D. 49 mm, G. 25,85 g

Created ...
... who:
... when
... where

Relation to persons or bodies ...

Relation to time ...

Part of ...

Literature ...

Links / Documents ...

Tags

[Relation to time]
1600 - 1699
Created
1653
1599 1701

[Last update: 2018/01/17]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.