museum-digitalbaden-württemberg

Close

Search museums

Close

Search collections

Landesmuseum Württemberg Steinzeit Archäologische Sammlungen LegendäreMeisterWerke. Kulturgeschichte(n) aus Württemberg [V 75,1-3]

Tanzende Frauen

http://bildarchiv.landesmuseum-stuttgart.de/P/Bildarchiv/251574/251574.jpg (Landesmuseum Württemberg, Stuttgart CC BY-SA)
Provenance/Rights: Landesmuseum Württemberg, Stuttgart / Hendrik Zwietasch (CC BY-SA)

Description

Der Abstraktionsgrad nimmt in der Eiszeitkunst zum Ende der Altsteinzeit immer mehr zu. Deutlich lässt sich das an den Frauenfiguren zeigen, die in der Regel nur durch die umrissene Kontur ohne Kopf und Arme abgebildet werden. Die auf dem Knochenstück dargestellte Reihe von in der Halbhocke tanzenden Frauen kann aufgrund sehr ähnlicher kleiner Figuren aus Gagat vom selben Fundplatz rekonstruiert werden. Die Linien auf der untersten Reihe stellen die Beine und das ausladende Gesäß dar. Sie sind durch eine freie Zone von den den Oberkörper symbolisierenden spitzwinkligen Dreiecken abgesetzt. Die Linien am oberen Ende könnten für eine weitere Reihe tanzender Frauen stehen.
Die verzierten Knochenstücke sind in der Schausammlung "LegendäreMeisterWerke" im Alten Schloss ausgestellt.
[Fabian Haack]

Material / Technique

Knochen

Measurements ...

L 3,5 cm, B. 1,9 cm, D. 0,4 cm

Created ...
... when [about]
Found ...
... who:
... when
... where

Petersfels im Brudertal bei Engen-Bittelbrunn

Relation to time ...

Part of ...

Literature ...

Tags

[Relation to time] [Relation to time]
-15000 - -11000
Found Found
1975 - 1976
Created Created
-11000
-15001 1978

[Last update: 2018/10/09]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.