museum-digitalbaden-württemberg

Close

Search museums

Close

Search collections

Landesmuseum Württemberg Münzkabinett Kunst- und Kulturgeschichtliche Sammlungen Kunstkammer der Herzöge von Württemberg [MK 19307]

Medaille auf den Frieden von Rijswijk 1697

Medaille auf den Frieden von Rijswijk 1697 (Landesmuseum Württemberg, Stuttgart CC BY-SA)
Provenance/Rights: Landesmuseum Württemberg, Stuttgart / H. Zwietasch (CC BY-SA)

Description

Der Pfälzische Erbfolgekrieg (1688-1697) bedeutete für die Kurpfalz eine Katastrophe. Von den französischen Heeren unter dem General Ezéchiel de Mélac (1630-1704) wurde das Land verwüstet, Stadt und Schloss Heidelberg wurden 1693 zerstört.
Die Medaille auf den Frieden von Rijswijk zeigt auf ihrer Vorderseite unter einer Friedenstaube einen Putto am Schmelzofen und die Friedensgöttin Pax am Amboss. Auf der Rückseite findet sich eine Karte, die das Gebiet zeigt, das während des Pfälzischen Erbfolgekriegs besonders zu leiden hatte: die Kurpfalz zwischen Speyer und Worms. Besonders hervorgehoben sind Heidelberg mit dem Schloss sowie die Festungen Frankenthal und Mannheim. Die begleitende Inschrift lautet: DER FRIED ERBAVET STATT UND LAND DER KRIEG ZERSTÖRT MIT MORD UND BRAND.
[Matthias Ohm]

Material / Technique

Silber

Measurements ...

D. 41 mm, G. 30,95 g

Created ...
... when
Was imaged ...
... who:

Relation to time ...

Part of ...

Literature ...

Links / Documents ...

Tags

Created Created
1
[Relation to time] [Relation to time]
1
1701

[Last update: 2018/04/10]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.