museum-digitalbaden-württemberg

Schließen

Museen suchen

Schließen

Sammlungen suchen

Landesmuseum Württemberg Münzkabinett Kunst- und Kulturgeschichtliche Sammlungen [MK 138.3]

Medaille der Königin Anne von Großbritannien auf den Frieden von Utrecht

Medaille der Königin Anna von Großbritannien auf den Frieden von Utrecht (Landesmuseum Württemberg, Stuttgart CC BY-SA)
Herkunft/Rechte: Landesmuseum Württemberg, Stuttgart / H. Zwietasch (CC BY-SA)

Beschreibung

Anne Stuart regierte zwischen 1702 und 1714, zunächst als Königin von England und Schottland, dann als erste Herrscherin von Großbritannien. Am Ende ihrer Regierungszeit konnte Großbritannien mit dem Friedensschluss von Utrecht einen großen diplomatischen Erfolg erzielen. Der Friede von Utrecht ist einer der Verträge, die den Spanischen Erbfolgekrieg beendeten. Mit ihm entstand in Europa ein Staatensystem, dessen Gleichgewicht der Kräfte (balance of power) von England kontrolliert wurde.
Die Rückseite der Medaille auf den Friedensschluss zeigt die kommenden Friedenszeiten, in denen Handel und Landwirtschaft florieren: Links neben der stehenden Britannia sind Schiffe auf See dargestellt, rechts ein säender und ein pflügender Bauer. Die begleitende Inschrift lautet: COMPOSITIS VENERANTVR ARMIS - Sie ehren (den Frieden), indem sie ihre Waffen niederlegen.
[Matthias Ohm]

Material/Technik

Silber

Maße

D. 35 mm, G. 15,60 g

Hergestellt ...
... wer:
... wann
Wurde abgebildet (Akteur) ...
... wer:

Bezug zu Zeiten

Literatur

Schlagworte

[Zeitbezug] [Zeitbezug]
1701 - 1800
Hergestellt Hergestellt
1713
1700 1802

Objekt aus: Landesmuseum Württemberg

Das Landesmuseum Württemberg ist eines der größten kulturhistorischen Museen in Deutschland. Auf Beschluss von König Wilhelm I. wurde es am 17. ...

Das Museum kontaktieren

[Stand der Information: ]

Hinweise zur Nutzung und zum Zitieren

Zitieren
Die Text-Informationen dieser Seite sind für die nicht-kommerzielle Nutzung bei Angabe der Quelle frei verfügbar (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Als Quellenangabe nennen Sie bitte neben der Internet-Adresse unbedingt auch den Namen des Museums und den Namen der Textautorin bzw. des Textautors, soweit diese ausdrücklich angegeben sind. Die Rechte für die Abbildungen des Objektes werden unterhalb der großen Ansichten (die über ein Anklicken der kleineren Ansichten erreichbar werden) angezeigt. Sofern dort nichts anderes angegeben ist, gilt für die Nutzung das gerade Gesagte. Auch bei der Verwendung der Bild-Informationen sind unbedingt der Name des Museums und der Name des Fotografen bzw. der Fotografin zu nennen.
Jede Form der kommerziellen Nutzung von Text- oder Bildinformationen bedarf der Rücksprache mit dem Museum.