museum-digitalbaden-württemberg

Close

Search museums

Close

Search collections

Landesmuseum Württemberg Münzkabinett Kunst- und Kulturgeschichtliche Sammlungen [MK 1967-745]

Medaille auf den Frieden von Rastatt 1714

Medaille auf den Frieden von Rastatt 1714 (Landesmuseum Württemberg, Stuttgart CC BY-SA)
Provenance/Rights: Landesmuseum Württemberg, Stuttgart / H. Zwietasch (CC BY-SA)

Description

Georg Friedrich Nürnberger schuf diese Medaille auf den Frieden von Rastatt, mit dem Frankreich und Österreich den Spanischen Erbfolgekrieg (1701-1714) beendeten. Auf der Rückseite ist der Janustempel dargestellt, ein Gebäude am Forum Romanum, dessen Tore im Kriegszustand geöffnet und in Friedenszeiten geschlossen waren. Geschildert ist genau der Moment des Übergangs vom Krieg zum Frieden. Der Kriegsgott Mars selbst schließt die Tore des Janustempels und beendet so die Zeit der Auseinandersetzungen. Die lateinische Inschrift erläutert die Darstellung und spielt dabei mit den ähnlich lautenden Bezeichnungen für Mars und den nach ihm benannten Monat März, in dem der Friede geschlossen wurde: IANVS A MARTE MENSE MARTIO CLVSVS - der Janus(tempel) wurde von Mars im Monat März geschlossen. Im Abschnitt steht der Anlass für die Prägung der Medaille: PAX RASTADIENS - der Friedensschluss von Rastatt.
[Matthias Ohm]

Material/Technique

Silber

Measurements

D. 43 mm, G. 29,62 g

Created ...
... Who:
... When
Was depicted (Actor) ...
... Who:

Relation to places

Relation to time

Literature

Keywords

[Relation to time] [Relation to time]
1701 - 1800
Created Created
1714
1700 1802

Object from: Landesmuseum Württemberg

Das Landesmuseum Württemberg ist eines der größten kulturhistorischen Museen in Deutschland. Auf Beschluss von König Wilhelm I. wurde es am 17. ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.