museum-digitalbaden-württemberg

Schließen

Museen suchen

Schließen

Sammlungen suchen

Landesmuseum Württemberg Münzkabinett Kunst- und Kulturgeschichtliche Sammlungen [MK 20002]

Medaille auf den Frieden von Rastatt 1714

Medaille auf den Frieden von Rastatt 1714 (Landesmuseum Württemberg, Stuttgart CC BY-SA)
Herkunft/Rechte: Landesmuseum Württemberg, Stuttgart / H. Zwietasch (CC BY-SA)

Beschreibung

Der Frieden von Rastatt beendete den Spanischen Erbfolgekrieg (1701-1714). Der Vertrag zwischen Frankreich und Österreich bestätigte den vorausgegangenen Frieden von Utrecht, den Österreich noch nicht hatte akzeptieren wollen.
Die Medaille des Nürnberger Medailleurs Georg Wilhelm Vestner zeigt auf der Vorderseite den Blick von Südwesten in den Ehrenhof des Schlosses von Rastatt, den Ort der Friedensverhandlungen. Die lateinische Inschrift im Abschnitt spielt dabei mit den ähnlich lautenden Bezeichnungen für den Kriegsgott Mars und den nach ihm benannten Monat März, in dem der Friede geschlossen wurde: DAT PACEM RASTATT. PATRIAE EST VRBS ILLA QVIETIS, im Abschnitt: MARTIVS EXPELLIT PACIS FVNDAMINE MARTEM - März vertreibt Mars durch den Friedensschluss.
Die Rückseite feiert die CONSTANTIAE AVGVSTI - die Standhaftigkeit des Kaisers, dargestellt ist die römische Göttin Constantia mit einem Füllhorn.
[Matthias Ohm]

Material/Technik

Silber

Maße ...

D. 54 mm, G. 57,42 g

Hergestellt ...
... wer:

Literatur ...

Schlagworte

[Stand der Information: 20.10.2017]

Hinweise zur Nutzung und zum Zitieren

Zitieren
Die Text-Informationen dieser Seite sind für die nicht-kommerzielle Nutzung bei Angabe der Quelle frei verfügbar (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Als Quellenangabe nennen Sie bitte neben der Internet-Adresse unbedingt auch den Namen des Museums und den Namen der Textautorin bzw. des Textautors, soweit diese ausdrücklich angegeben sind. Die Rechte für die Abbildungen des Objektes werden unterhalb der großen Ansichten (die über ein Anklicken der kleineren Ansichten erreichbar werden) angezeigt. Sofern dort nichts anderes angegeben ist, gilt für die Nutzung das gerade Gesagte. Auch bei der Verwendung der Bild-Informationen sind unbedingt der Name des Museums und der Name des Fotografen bzw. der Fotografin zu nennen.
Jede Form der kommerziellen Nutzung von Text- oder Bildinformationen bedarf der Rücksprache mit dem Museum.