museum-digitalbaden-württemberg

Schließen

Museen suchen

Schließen

Sammlungen suchen

Landesmuseum Württemberg Kunsthandwerk Kunst- und Kulturgeschichtliche Sammlungen LegendäreMeisterWerke. Kulturgeschichte(n) aus Württemberg [NN 340]

Krone der Könige von Württemberg

Königskrone (Landesmuseum Württemberg, Stuttgart CC BY-SA)
Herkunft/Rechte: Landesmuseum Württemberg, Stuttgart / P. Frankenstein; H. Zwietasch (CC BY-SA)

Beschreibung

Schon neun Jahre vor der Erhebung Württembergs zum Königreich, seit der Vermählung des Erbprinzen Friedrich (reg. 1797-1816) mit der englischen Königstochter Charlotte Augusta Matilda 1797, wird der württembergische Herzogshut als Krone wiedergegeben, was auf eine Umarbeitung der Insignie schließen lässt. Wie die erste Königskrone von 1806 genau aussah, ist nicht bekannt. Was wir heute sehen, ist das Ergebnis mehrerer Veränderungen unter König Wilhelm I. (reg. 1816-1864). Die Diamantschmuckstücke und die kostbaren Smaragde auf den Bügeln stammen aus älterer Zeit.

Als Machtsymbol hatte die württembergische Königskrone Geltung von 1806 bis 1918. Es gab keine Krönungszeremonie in Württemberg und die Könige trugen die Krone nicht auf dem Haupt. Zusammen mit den anderen Insignien der Macht wurde die Krone bei den Huldigungsfeiern am Neujahrstag, die als "Fest der angenommenen Königswürde" begangen wurden, sowie bei Vermählungen und Leichenbegängnissen zur Schau gestellt.
Die Krone ist in der Schausammlung "LegendäreMeisterWerke" im Alten Schloss ausgestellt.

Material/Technik

Silber, teilweise vergoldet, Diamanten, Smaragde, Perlen, Samt

Maße

H. 34,5 cm, D. (Reif) 20,3 cm

Hergestellt ...
... wer: [wahrsch.]
... wann
... wo
Hergestellt ...
... wann [circa]
Hergestellt ...
... wann [circa]

Bezug zu Personen oder Körperschaften

Teil von

Literatur

Links/Dokumente

Schlagworte

Laufende Ausstellungen

  • DescriptionHier sind atemberaubende Steinzeitkunst, kostbare Grabbeigaben, eindrucksvolle Statuen, die Krone der württembergischen Könige von Württemberg, erlesenes Kunsthandwerk und vieles Sehenswertes mehr aus den Ausstellungen und den Depots des Landesmuseums virtuell zusammen gefasst. Wir wünschen viel Vergnügen bei dieser digitalen Tour durch die Highlights und Glanzpunkte der Sammlungen.
    From
    Until
  • DescriptionAtemberaubende Steinzeitkunst, kostbare Grabbeigaben, mächtige Könige und vieles mehr erwarten den Besucher im 2. Obergeschoss im Alten Schloss auf einem Rundgang durch sieben Epochen und über 80.000 Jahre Kulturgeschichte(n) auf 2.400 m² Ausstellungsfläche. Mit über 1000 Werken aus 80.000 Jahren bietet die Ausstellung einen chronologischen Rundgang durch die Kulturgeschichte(n) der Region. Hier finden Sie eine Auswahl der ausgestellten Objekte.
    From
    Until
Hergestellt Hergestellt
1809 - 1813
Hergestellt Hergestellt
1820 - 1821
Hergestellt Hergestellt
1797
1796 1823

Objekt aus: Landesmuseum Württemberg

Das Landesmuseum Württemberg ist eines der größten kulturhistorischen Museen in Deutschland. Auf Beschluss von König Wilhelm I. wurde es am 17. ...

Das Museum kontaktieren

[Stand der Information: ]

Hinweise zur Nutzung und zum Zitieren

Zitieren
Die Text-Informationen dieser Seite sind für die nicht-kommerzielle Nutzung bei Angabe der Quelle frei verfügbar (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Als Quellenangabe nennen Sie bitte neben der Internet-Adresse unbedingt auch den Namen des Museums und den Namen der Textautorin bzw. des Textautors, soweit diese ausdrücklich angegeben sind. Die Rechte für die Abbildungen des Objektes werden unterhalb der großen Ansichten (die über ein Anklicken der kleineren Ansichten erreichbar werden) angezeigt. Sofern dort nichts anderes angegeben ist, gilt für die Nutzung das gerade Gesagte. Auch bei der Verwendung der Bild-Informationen sind unbedingt der Name des Museums und der Name des Fotografen bzw. der Fotografin zu nennen.
Jede Form der kommerziellen Nutzung von Text- oder Bildinformationen bedarf der Rücksprache mit dem Museum.