museum-digitalbaden-württemberg

Close
Close
Gustav Mesmer Stiftung [F1319]

"Blan-Entwurf: Flugfahrad/ Tipp I"

"Blan-Entwurf: Flugfahrad/ Tipp I" ; "Freilauf bei Pedahl" (Gustav Mesmer Stiftung CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Gustav Mesmer Stiftung (CC BY-NC-SA)
""Blan-Entwurf: Flugfahrad/ Tipp I" ; "Freilauf bei Pedahl"

Provenance/Rights: 
Gustav Mesmer Stiftung (CC BY-NC-SA)

""Blan-Entwurf: Flugfahrad/ Tipp I" ; "Freilauf bei Pedahl"

Provenance/Rights: 
Gustav Mesmer Stiftung (CC BY-NC-SA)

""Blan-Entwurf: Flugfahrad/ Tipp I" ; "Freilauf bei Pedahl"

Provenance/Rights: 
Gustav Mesmer Stiftung (CC BY-NC-SA)

Description

Mehrfach gefaltetes Blatt. Auf der (gefalteten) Außenseite mit Schreibmaschie ein Bericht (Einige Worte beratend ...); auf der (aufgefalteten) Innenseite Konstruktionszeichnungen zu einem Flugfahrrad samt Erklärungen und (fiktivem) Genehmigungsvermerk.

Inscription

Außenseite: "EINIGE WORTE Beratent/ Dein Selbst Construiertes/ FLUGFAHRAD/ Jm Haupt prinzipp Vollendet 1956/ Der Entwurfplan ist der Geistige Erklärung F[r]üherer/Der Fertigen/ Konstruktion des Flugfahrades zur Nach ahmung Rekon-/ struierung. Jch will Fliegen und fand es am Besten zu/ Fliegen mit dem Fahrad, um Mit Trieb u, Schnelligkeit in die höhe/ Abhebend, Startmaschienerie zubesitzenu, Glaube immer noch daran/ daß ein Flug mit dem Fahrad Resultate Bringt. Darum Bestehen Diese/ Flugradpläne. Jn meiner Anschauung, Besteht Funktionirent Das/ Fahrad zu Fahren, Als zum Fluge, Simetrischer Jdee des Vorgangs/ Wie das Fahrad auf Balon, Glatter Straße u. durch Fahrt die Horizon-/ tale-Fahrtstand, von der Flucht Aufrechwage haltend, So im Prinzipp/ Der Luft-Flug elementargesetze ihr, sein Bestreben erhalten."

Innenseite: "Blan-Entwurf:/ Flugfahrad/Tipp I, Einshaub/ Normal größe/ Ausschnitt I./ Insgesamt [?]/ II Abtrieb Ketten/ Zum Flug antrieb zu-/ samen gesetzt/ Teil Konstruktion II/ Rahmen [?]/ [?]/ Ober Stabelträger, Sattelstütz-/ träger, Schrauben triebgestänge/ Träger [?] [?]/ Gesehen [?]/ Den 31. März 1956/ Landeshauptpolizeiwache/ Freilauf bei Pedahl/ Konstruktion dess/ Freilauf am Pedalrad/ zr Bedal rad, Zusammen/ setzung, lager, Welle verlängert Groß[?]rad u. Ansatzüber/ lager, Klapprad als [?]lauf/ mit [?] schieblager/ Änsätze/ Federn u. Klappen./ Schraube Planung/ ERKLärung:/ Den Rahmen[?] ist auf gestellt aus allerlei/ Metall, gesamelt. Gaasrohre [?] Schrauben, etwas Schweißen/ alles selbst gebohrt mit Ver[?]/ Hand[?] alten Eisenbohrer/ aus Fahrad Rahmen, aus einander [?]/ gefedelt, zersägt, [?]/ Doch gut noch vom Sch[?]/ alle [?] u. [?]/ Zeit[?] Bastel stunden/ u. Kreisflugfahrad/ von Gustav mesmer/ von Altshausen/ bereits vollständig 1956/ u. Zur Beobachtung/ angeboten".

Material/Technique

Bleistift, Tinte und Schreibmaschine auf Papier

Measurements

H 52,8 cm; B 78,5 cm

Created ...
... Who: Zur Personenseite: Gustav Mesmer (1903-1994)
... When
... Where More about the place

Relation to places

Keywords

Zeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf Karte

Created
Weißenau
9.599304199218847.76655960083db_images_gestaltung/generalsvg/Event-1.svg0.061
[Relationship to location]
Altshausen
9.544166564941447.93138885498db_images_gestaltung/generalsvg/Event-22.svg0.0622
Map
Gustav Mesmer Stiftung

Object from: Gustav Mesmer Stiftung

"Wo die Schule versagt, geht das ganze Leben einen Nebenweg." Gustav Mesmer, Erfinder und Künstler, ein Mensch mit extremer Biografie, hat dies mit ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.