museum-digitalbaden-württemberg

Close

Search museums

Close

Search collections

Gustav Mesmer Stiftung [F1791]

"AUTO--TRUNK!/ BESCHREIBUNG GOTTES!"

"AUTO--TRUNK!" ; "Schleuder Schutz!" ; "Regulierung" ; "BESCHREIBUNG GOTTES!" (Gustav Mesmer Stiftung CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Gustav Mesmer Stiftung (CC BY-NC-SA)

Description

Drei Blätter Durchschlagpapier mit Schreibmaschinentext, davon zwei Durchschlagkopien. Der Text ist zweigeteilt. Der erste Teil besteht aus drei Abschnitten und beschäftigt sich mit der Verkehrssicherheit. Der zweite Textblock ist religiösen Inhalts.

Inscription

"AUTO—TRUNK! /äste mit Auto Sind vom Wirt zumelden, Name, Auto Nummer—u.Auto Besitzer.Bei auto Unfall ist auch der Wirt,von Betrunkenen Haftpflichtig. Der Wirt hat das Recht den Autoschlüssel einzuziehen, wenn der Gast in Ordnung, bei ver- lassen des Lokals, bekommt er mit mehr Recht den Schliessel zu- rück.Trunk im Auto,mitgeführter Algahol unterliegt der Kontrol- le Schleuder Schutz! Unter dem Auto, Vorichtung; Eine Stahlschnecke Rolleoder Stahl Stachel Walze, Elektrisch heizbar für Schnee- Beeisung, Oder Vorn Beidseitig ein Eisbrenner, auch ein Rück- spring Roller an Hebel, die Unter die Hinterräder sprungt, zu- gleich Rücklauf Zeitig. Wohin soll der Autoverkehr noch führen? Regulierung der Ortschaft-Städtebahn Betriebes! Was besteht? Bundesbahn,Internationale Bahn, was fehlt; Landesu.Bezirkbahn. wird dieses Haus die Ewigkeit bestehen? Was braucht man da för ein Haus? Hat jemand ein Haus vom Volksvorbau Bund. Gibt es schon ein fahrendes Haus? Es ist also anzubringeb bei jeder Ortschaft Anschlüße an Parkplätze ,Wasser,Kloo, Strom,Abwasser-Mülltruhe. BESCHREIBUNG GOTTES! Wie viel Menschn fasst das Gottes Reich, dsß es Gottes entsprechend. Das Kaiser/Zaren/PHaraonnen Reich, erreicht seine Fülle mit 100/200/400 Millionen Menschen. Mit einer Zahl aä- gegeben ,ist bei 20 Milliarden Menschen erst einem Gottreich entsprechend, erst eines kommen Gottes würdig. Wo hätte heut Gott schon einen würdigen Platz, oder wo ist ein Platz-Raum an Größe u.Herrlichkeit, wo man ein Gott Instal- lieren könnte. Die Größen Verhältnisse bestehen, aber ohne sicht- baare, Persönliche Leitung u. Verwaltung ,liegen heut in den Natur Elementen u. Menschen ,Heutiges Menschen Vermögen, wie aufstreben.Heute beruht alles in der Möglichkeit, gibt es die Möglichkeit, so muß auch einmal ,das Gott zum Vorschein kommen. Wir Menschen sind alle in der Gottzahl begriffen, ohne daß wir so etwas Wüßten. Der Menschleib, ist u7fürsich gott Aber nicht Gottperson, Milliarden Gottblatt, Geistig Belebt. Unsichtbaar der Geistigen Größe, Ein Geist u. Entsprechend an Zahl, Reflektierten für Gottes für einst Gotteshof. Wö fände heute Gott seinen Thron, in der Appollo Reggette Kapsel. Man sagt Jesu sei der Gotthron Anwärter, erst werdender Studierender Gott, nur Innerlich würdigster u Fähigster u. Seelisch größter Geistigmacht Faktor, für derzeitige Le- bens Stand. Diesen Eigenen Mensch soll allen Menschen be- kannt sein, für Geistige Leben. Also ist ein Gottkaim gelegt. Also soll jeder wissen, daß er zum Gott Uniwersum gehört. Auch nicht Fehlen kann, dem zufolge in Pflicht, wie Mühe für das werdentr Gotthum Dient.”

Material/Technique

Schreibmaschine auf Papier

Measurements

H 24,6 cm; B 18,5 cm (Einzelblatt)

Created ...
... Who:
... Where

Keywords

Object from: Gustav Mesmer Stiftung

"Wo die Schule versagt, geht das ganze Leben einen Nebenweg." Gustav Mesmer, Erfinder und Künstler, ein Mensch mit extremer Biografie, hat dies mit ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.