museum-digitalbaden-württemberg

Close

Search museums

Close

Search collections

Maximus Caesar (216-238)

"Maximus Caesar" (eigentlich ’’Gaius Iulius Verus Maximus’’; * 216; † April 238 bei Aquileia) war der Sohn des römischen Kaisers Maximinus Thrax und dessen Frau Caecilia Paulina. Im Jahr 236, ein Jahr nach der Regierungsübernahme seines Vaters, wurde Maximus vom Senat der Titel ’’Caesar’’ verliehen, womit er zum Thronerben und Mitregenten bestimmt wurde. Wenngleich er sich selbst ’’Germanicus’’ nannte, soll sich Maximus laut späteren Quellen kaum um militärische Angelegenheiten gekümmert, sondern vorzugsweise dem Luxus gefrönt haben. Trifft dies zu, so zog er sich vielleicht auf diese Weise den Unmut der Legionäre auf sich, die bei der Ermordung des Vaters im April 238 bei Aquileia die Gelegenheit nutzten, sich auch des präsumtiven Nachfolgers zu entledigen. Nach anderer Lesart war Maximus hingegen ein gebildeter, umgänglicher junger Mann, der geeignet gewesen wäre, das Verhältnis seines Vaters zum Senat zu verbessern, hätte ihn dieser nach Rom gesandt. Die abgeschlagenen Häupter von Vater und Sohn wurden in Rom zur Schau gestellt. - (Wikipedia 06.10.2017)

Object-mediated relations to other actors

(The left column names relations of this actor to objects in the right column. In the middle you find other actors in relation to the same objects.)

Was imaged Maximus Caesar (216-238)
Commissioned Maximinus Thrax (172-238) ()

Commissioned Maximus Caesar (216-238)
Commissioned Maximinus Thrax (172-238) ()