museum-digitalbaden-württemberg

Close

Search museums

Close

Search collections

Nummus

Eigentlich lateinische Allgemeinbezeichnung für „Münze“, etwa „nummus aureus“, abgeleitet vom griechischen Wort Nomos (ursprünglich „Gesetz“, „Brauch“). Im hellenistischen Unteritalien Bezeichnung eines Bronzenominals. Nummus meint aber insbesondere die von Diocletianus im Rahmen seiner Währungsreform eingeführte (zunächst noch) versilberte Bronzemünze (s. auch Follis). Die Begriffe Nummus und Follis sind austauschbar als Bezeichnung für die von Anasthasius 498 n. Chr. in Byzanz eingeführte Bronzemünze (z.B. Follis im Werte von 40, 20, 10 oder 5 Nummi). Auch auf völkerwanderungszeitlichen Bronzemünzen erscheint die Wertbezeichnung in Nummi. -(Glossar Münzkabinetts Berlin) https://ikmk.smb.museum/glossar?item=N#id51

Objects and visualizations

Relations to objects

Show objects