Schwäbisches Schnapsmuseum Bönnigheim [CC BY-NC-SA]
Provenance/Rights: Schwäbisches Schnapsmuseum Bönnigheim [CC BY-NC-SA]

Brennerei Deuring, Großbottwar

Object information Schwäbisches Schnapsmuseum Bönnigheim

Image for object SSM 002 from Schwäbisches Schnapsmuseum Bönnigheim

Zeitoptimierung durch drei Brennblasen! Um 1930...Die beiden dampfbeheizten Raubrandblasen rechts können wechselseitig zeitsparend betrieben werden, während in der einen bereits Alkohol destilliert wird, kann in der anderen Maische entleert, wieder befüllt und vorerhitzt werden. Die linke Feinbrandblase nutzt dieselbe Kühlstande, allerdings mit einem anderen Kühlsystem: einem Tellerkühler - das Destillat des Raubrands wird mittels Schlangenkühlern verflüssigt und zu Schnaps gemacht...Kleinbrennereien werden schon lange steuerlich genauestens überwacht. Es darf immer nur ein Brand zur gleichen Zeit durchgeführt werden. Eine solche Anlage versucht, unter Maßgabe dieser Bedingung, die Brennzeiten zu optimieren.

Object Name
Brennerei Deuring, Großbottwar
Source
Schwäbisches Schnapsmuseum Bönnigheim
Copyright Notice
CC BY-NC-SA

Metadata

File Size
277.75kB
Image Size
980x735
Resolution Unit
None
X Resolution
1
Y Resolution
1
Encoding Process
Baseline DCT, Huffman coding
Bits Per Sample
8
Color Components
3
Y Cb Cr Sub Sampling
YCbCr4:2:0 (2 2)