Landesmuseum Württemberg, Stuttgart / P. Frankenstein; H. Zwietasch [CC BY-SA]
Provenance/Rights: Landesmuseum Württemberg, Stuttgart / P. Frankenstein; H. Zwietasch [CC BY-SA]

Fehlguss einer Bronzelampe

Object information Landesmuseum Württemberg

Image for object R 78,1 from Landesmuseum Württemberg

Die wirtschaftliche Grundlage der meisten Bewohner der römischen Provinz Obergermanien, zu der das heutige Baden-Württembergerg gehörte, war neben der Landwirtschaft das Handwerk. Beide deckten den Bedarf der Provinzbevölkerung an Waren des täglichen Bedarfs ab. Die Handwerker waren spezialisiert; es gab Schmiede, Bronzegießer, Schreiner und Zimmerleute, Schuster, Korbflechter etc. Die einzelnen Berufe sind uns vielfach durch Inschriften aus dem ganzen Römischen Reich überliefert...Archäologisch sind Handwerksbetriebe durch Werkzeuge, Produktionsanlagen wie Öfen und spezifische Abfallprodukte nachweisbar, wie hier etwa durch einen Fehlguss einer Bronzelampe in Form eines Stierkopfes. Gefunden wurde das Objekt bei einer Ausgrabung 1890 in Herbrechtingen...[Nina Willburger]

Object Name
Fehlguss einer Bronzelampe
Source
Landesmuseum Württemberg, Stuttgart
By-line
P. Frankenstein; H. Zwietasch
Copyright Notice
CC BY-SA

Metadata

File Size
44.68kB
Image Size
371x500
Resolution Unit
None
X Resolution
1
Y Resolution
1
Encoding Process
Baseline DCT, Huffman coding
Bits Per Sample
8
Color Components
3
Y Cb Cr Sub Sampling
YCbCr4:2:0 (2 2)