Ulmer Museum. Mit freundlichen Genehmigung von Hermann Geyer, Ulm / Karl-Siegfried Mühlensiep, Neu-Ulm [RR-F]
Provenance/Rights: Ulmer Museum. Mit freundlichen Genehmigung von Hermann Geyer, Ulm / Karl-Siegfried Mühlensiep, Neu-Ulm [RR-F]

Wilhelm Geyer: Inneres der Werkstatt Landenbergers

Object information
Museum Ulm
Contact the institution

Wilhelm Geyer: Inneres der Werkstatt Landenbergers

Das Gemälde "Inneres der Werkstatt Landenbergers" von Wilhelm Geyer zeigt das Atelier seines Stuttgarter Akademieprofessors Christian Landenberger (1862-1927), bei dem Geyer von 1919 bis 1926 gelernt und der ihn mit der deutschen Interpretation des Impressionismus vertraut gemacht hatte. Dargestellt ist eine typische Künstlerwerkstatt in einer Akademie, in der mehrere Maler an der Staffelei arbeiten. Durch ein großes, dreiteiliges Fenster fällt gleichmäßiges Licht. Über der Szenerie lagern sanfte Braun-, Ocker-, Gelb- und Grautöne. Diese Stimmung entspricht der stillen Konzentration der Akteure. Die Hell-Dunkel-Kontraste setzen rhythmische Akzente. Die erdigen, melancholischen Farbklänge veranschaulichen die Farbauffassung des Studenten Wilhelm Geyer in Anlehnung an sein Vorbild Landenberger. Auch die flächige Farbtektonik und der Farbauftrag in groben Rechteckstrukturen sind der Schule Landenbergers entlehnt. In dem schimmernden Licht, auf der Leinwand des mittig sitzenden Malers oder im Kittel des rechts stehenden Künstlers kündigt sich ein religiöses Pathos an. Der Maler in dem hell erleuchteten Gewand erhält eine völlig neue Anmutung: Er wirkt wie ein Priester. Das Gemälde mit seinem transzendierenden Lichtpathos weist in Geyers religiöse, malerische Zukunft. Das Bild ist eine Hommage an den Professor selbst, zugleich aber auch ein selbstbewusstes Sich-Messen mit dessen Können. Wilhelm Geyer reflektierte über die etablierten malerischen Gestaltungsmittel seiner Akademieausbildung, zog ein Fazit, um schon bald darauf aus dieser Welt auszubrechen...Signiert unten rechts "W. G."

Source
museum-digital:baden-württember
By-line
Karl-Siegfried Mühlensiep, Neu-
Copyright Notice
© Ulmer Museum. Mit freundlichen Genehmigung von Hermann Geyer, Ulm & Karl-Siegfried Mühlensiep, Neu-Ulm ; Licence: RR-F (http

Metadata

File Size
121.43kB
Image Size
608x450
Exif Byte Order
Big-endian (Motorola, MM)
X Resolution
1
Y Resolution
1
Resolution Unit
None
Y Cb Cr Positioning
Centered
Copyright
© Ulmer Museum. Mit freundlichen Genehmigung von Hermann Geyer, Ulm & Karl-Siegfried Mühlensiep, Neu-Ulm ; Licence: RR-F (https://www.europeana.eu/rights/rr-f/)
Encoding Process
Baseline DCT, Huffman coding
Bits Per Sample
8
Color Components
3
Y Cb Cr Sub Sampling
YCbCr4:2:0 (2 2)

Contact

Artist
Karl-Siegfried Mühlensiep, Neu-Ulm
Creator City
Ulm
Creator Address
Marktplatz 9
Creator Postal Code
89073
Creator Work Email
info.ulmer-museum@ulm.de
Creator Work Telephone
(0731) 161-4330
Creator Work URL
http://www.museum.ulm.de/
Attribution Name
Karl-Siegfried Mühlensiep, Neu-Ulm
Owner
Ulmer Museum. Mit freundlichen Genehmigung von Hermann Geyer, Ulm
Usage Terms
RR-F