Provenance/Rights: Landesmuseum Württemberg, Stuttgart / P. Frankenstein; H. Zwietasch [CC BY-SA]

Herrenanzug - Habit à la française

Object information Landesmuseum Württemberg

Image for object 1996-241a,b,c from Landesmuseum Württemberg

Vorderseite - Ein Herrenhabit bezeichnete ab etwa 1750 den Justaucorps, den Männerrock, beziehungsweise allgemein die gesamte Hauptoberbekleidung des Mannes. Wie in der Mitte des 18. Jahrhunderts üblich, besteht dieser Herrenhabit aus Mantel-ähnlichen Justaucorps, Culotte und Weste. Auffällig ist das Rosa des Stoffes mit dem in Silberlahn eingewebten Motiven aus sich wiederholenden Blüten- und Blattmotiven. Diese kleinteilige und feine Art der Musterung ist typisch für ein Herrenhabit dieser Zeit und steht im Kontrast zu den eher großen, wenn auch teilweise grazilen Mustern der Stoffe von Damenkostümen. Die auffallend palettenreiche Farbigkeit und Musterung der Stoffe ist charakteristisch für die männliche Prunkkleidung des Frühklassizismus, die noch zahlreiche Elemente aus dem Rokoko aufweist...Erworben aus Mitteln der Museumsstiftung Baden-Württemberg...Der Herrenanzug ist im Modemuseum im Schloss Ludwigsburg ausgestellt...[Martin Labisch]

Object Name
Herrenanzug - Habit à la française
Source
Landesmuseum Württemberg, Stuttgart
By-line
P. Frankenstein; H. Zwietasch
Copyright Notice
CC BY-SA

Metadata

File Size
37.68kB
Image Size
356x500
Resolution Unit
None
X Resolution
1
Y Resolution
1
Encoding Process
Baseline DCT, Huffman coding
Bits Per Sample
8
Color Components
3
Y Cb Cr Sub Sampling
YCbCr4:2:0 (2 2)