Museum im Melanchthonhaus Bretten / Richard Menzel [CC BY-NC-SA]
Provenance/Rights: Museum im Melanchthonhaus Bretten / Richard Menzel [CC BY-NC-SA]

Medaille auf das 300-jährige Reformationsjubiläum in Genf 1835

Object information Museum im Melanchthonhaus Bretten

Image of object MHB 232 from Museum im Melanchthonhaus Bretten

RückseiteVorderseite: Vor dem Inneren einer Kirche vier ins Kreuz gestellte Medaillonbrustbilder von IOHANNES CALVIN / GVILEM FAREL / PETRVS VIRET / THEODORVS DE BEZE. Im Mittelpunkt das Wappen der Stadt Genf, darüber ein Schriftband mit der Aufschrift POST – TENEBRAS – LVX (= Nach der Finsternis das Licht). Umschrift: .JVBIL. REFORMAT. - .RELIG. GENEV. TERT. - SEC. CELEBR. AVG. D. – XXIII . AN. MDCCCXXXV. (= Drittes Jubiläum der Glaubensreformation in Genf, gefeiert am 23 August 1835)...Rückseite: Unter der strahlenden Heiliggeisttaube stehen zwei weibliche Gestalten an einem Altar. Sie halten gemeinsam die geöffnete Bibel mit der Aufschrift BIBLIA / SACRA (= Heilige Schrift) und nachfolgendem, langem (nicht identifizierbarem) Text. Unten am Rand zu beiden Seiten signiert A. BOVY- INV. ET F. (= Antoine Bovy hat [diese Medaille] erdacht und gefertigt); im Abschnitt LIBER APERTVS EST / QVI EST VITÆ (= Das Buch ist geöffnet, welches das [Buch] des Lebens ist). Umschrift: BIBLIA FIDEI – ET – RATIONI RESTITVTA (= Die für den Glauben und die Vernunft wiederhergestellte Bibel)... ..Medailleur: Antoine Bovy

Object Name
Medaille auf das 300-jährige Reformationsjubiläum in Genf 1835
Source
Museum im Melanchthonhaus Bretten
By-line
Richard Menzel
Copyright Notice
CC BY-NC-SA

Metadata

File Size
119.48kB
Image Size
737x740
Resolution Unit
None
X Resolution
100
Y Resolution
100
Encoding Process
Baseline DCT, Huffman coding
Bits Per Sample
8
Color Components
3
Y Cb Cr Sub Sampling
YCbCr4:2:0 (2 2)