museum-digitalbaden-württemberg

Close

Search museums

Close

Search collections

Landesmuseum Württemberg Skulptur und Plastik Kunst- und Kulturgeschichtliche Sammlungen LegendäreMeisterWerke. Kulturgeschichte(n) aus Württemberg [WLM 14499]

Pietà aus dem Dominikanerinnenkloster Weil

Pietà aus dem Dominikanerinnenkloster Weil (Landesmuseum Württemberg, Stuttgart CC BY-SA)
Provenance/Rights: Landesmuseum Württemberg, Stuttgart / P. Frankenstein; H. Zwietasch (CC BY-SA)

Description

Das schon durch seine Größe beeindruckende Andachtsbild aus dem Frauenkloster Weil war für die Nonnen ein Medium zur Meditation. Die plastische Hervorhebung der Wunden Christi und die ausdrucksstarke Ausarbeitung der Gesichtszüge lassen den Betrachter die Schmerzen der Gottesmutter intensiv miterleiden. So wird die "Pietà" (Frömmigkeit, Mitleid), die Darstellung Mariens mit ihrem toten Sohn, zum Tor ins Leben mit Gott.
Das überlebensgroße Bildwerk muss in der Klosterkirche ursprünglich einen zentralen Ort eingenommen haben. Es setzt eine leichte Untersicht voraus, wie der Kopf Mariens und der ganz nach vorn zum Betrachter hin gewendete Christuskörper anzeigen.
Aus der Werkstatt eines Nachfolgers des Hans Multscher (um 1400-1467).
Die Pietà ist in der Schausammlung "LegendäreMeisterWerke" im Alten Schloss ausgestellt.

Material / Technique

Holz, farbig gefasst

Measurements ...

H 152 cm; B 152 cm; T 74 cm

Created ...
... when
... where
Was imaged ...
... who:
Was used ...
... where
Was used ...
... where

Part of ...

Literature ...

Tags

Created
Ulm
9.993438720703148.402160644531db_images_gestaltung/generalsvg/Event-1.svg0.061
Was used
Esslingen-Weil
9.272804260253948.739284515381db_images_gestaltung/generalsvg/Event-6.svg0.066
Was used
Hedelfingen
9.244107246398948.758781433105db_images_gestaltung/generalsvg/Event-6.svg0.066
Map

[Last update: 2019/02/13]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.