museum-digitalbaden-württemberg

Close
Close
Landesmuseum Württemberg Kunstkammer der Herzöge von Württemberg Skulptur und Plastik Kunst- und Kulturgeschichtliche Sammlungen [KK weiß 81]

Brunnenfigur eines sitzenden Mannes, nach Adrian de Vries, um 1610

Bronze-Statuette eines sitzenden Mannes, nach Adrian de Vries, um 1610 (Landesmuseum Württemberg, Stuttgart CC BY-SA)
Provenance/Rights: Landesmuseum Württemberg, Stuttgart (CC BY-SA)

Description

Adrian de Vries war seinerzeit der Star unter den europäischen Bildhauern. Kaiser und verschiedene Fürsten wollten ihn als Hofkünstler anwerben.
Die Stuttgarter Bronze erinnerte die Besucher der Kunstkammer an ein Werk des Künstlers in Augsburg: seinen Brunnenjüngling im sogenannten Kastenturm der Brunnenwerke. Die Statue zählte zu den touristischen Attraktionen der Stadt.
[Fritz Fischer]

Material/Technique

Bronze

Measurements

H. 24,5 cm, B. 10,5 cm, T. 11,2 cm, G. 2,3 kg

Created ...
... Who: [Probably] Zur Personenseite: Adriaen de Vries (1556-1626)
... When [About]
... Where More about the place

Relation to time

Part of

Literature

Keywords

Zeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf Karte

[Relation to time] [Relation to time]
1600 - 1699
Created Created
1610
1599 1701
Landesmuseum Württemberg

Object from: Landesmuseum Württemberg

Das Landesmuseum Württemberg ist eines der größten kulturhistorischen Museen in Deutschland. Auf Beschluss von König Wilhelm I. wurde es am 17. Juni...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.